Fußball-Bezirksliga

Schwerte eine Art Lieblingsgegner für BW Voerde

Beruflich am Sonntag verhindert: Marius Hornschuh, Kapitän des FC BW Voerde.

Beruflich am Sonntag verhindert: Marius Hornschuh, Kapitän des FC BW Voerde.

Foto: Marinko Prša / Archiv

Schwerte/Ennepetal.  BW Voerde will zum Jahresende nochmal alles rausholen. Da kommt Lieblingsgegner ETuS/DJK Schwerte gerade recht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Lars Möske fühlt sich gefordert die Motivation seiner Mannschaft für die letzten beiden Spiele des Jahre hoch zu halten. „Die Jungs sehnen die Pause herbei, das merkt man“, berichtet der Trainer des Südkreis-Primus’ Blau-Weiß Voerde vor dem Rückrundenstart bei ETuS/DJK Schwerte.

Positive Statistik gerne fortsetzen

Zwar wollen die Voerder zum Jahresende trotzdem noch einmal alles heraus holen, aber Möske weiß auch: „Der eine oder andere trainiert bei niedrigen Temperaturen nicht gerne.“ Vielleicht kommt die Partie in Schwerte da gerade zur rechten Zeit. Denn bisher waren die Rot-Grünen so eine Art Lieblingsgegner der Voerder. 13 Punkte haben sie aus den letzten fünf Spielen gegen die Schwerter Oststädter geholt. „Klar: Diese Statistik würde ich gerne fortsetzen“, sagt Möske, der aber darauf hinweist, dass es meist knappe Siege waren und keine großartigen Spiele, die sein Team gegen ETuS abgeliefert hat. „Auf jeden Fall müssen wir konzentriert agieren“, so der Trainer, der überlegt mit einer offensiveren Ausrichtung als in der Hinrunde zu beginnen. „Die letzten beiden Spiele möchte ich auch zum Testen benutzen“, erläutert er.

Personell gibt es auch diesmal wieder Ausfälle. So ist Kapitän Marius Hornschuh beruflich verhindert. Zudem sind Marcel Neumann, Alexander Hillenberg und Kemal Özdemir erkrankt.

Der Überblick

ETuS/DJK Schwerte: Tabellenzehnter mit 19 Pkt (6 Siege, 1 Remis, 8 Niederlagen; 38:39 Tore).
BW Voerde: Sechster mit 25 Pkt (6 Siege, 7 Remis, 2 Niederlagen; 34:16 Tore).
Letzte Spiele: Voerde gewann 1:0 (H), 3:0 (H) und 1:0 (A).
Wann & wo? Sonntag 14.45 Uhr, EWG-Sportpark, Am Hohlen Wege in Schwerte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben