Fußball

Voerde verschläft den Start und verliert klar

Lars Möske schaut nachdenklich. Sein Team verpennt den Start beim Spiel in Hennen.

Lars Möske schaut nachdenklich. Sein Team verpennt den Start beim Spiel in Hennen.

Foto: Marinko Prša

Iserlohn/Ennepetal.  Das war nicht das, was sich BW Voerde vorgestellt haben. Gegen den SC Hennen kassiert der bisherige Tabellenführer eine überraschende Niederlage.

Ein herber Dämpfer war das für den Fußball-Bezirksligisten Blau-Weiss Voerde. Der bisherige Tabellenführer verlor aufgrund einer komplett verschlafenen Anfangsphase beim SC Hennen letztendlich verdient mit 3:0.

Viel schlechter als das Team von Trainer Lars Möske kann man eigentlich nicht in ein Fußballspiel starten. Nach dem Anstoß drücken die Voerder den Iserlohner Gastgeber weit in die eigene Hälfte – und verschläft den langen Ball auf den Ex-Gevelsberger Hassan Boulakhrif, der seinen Mitspieler Lison in der Mitte bedient. Lison schiebt ein, als der Sekundenzeiger noch nicht einmal eine Runde gedreht hatte.

Keine fünf Minuten später ist es wieder Lison, der einen Konter nach einer Ecke der Möske-Elf abschließt und für die überraschende 2:0-Führung der Henner sorgt. „Da hatte ich kurz Angst, dass wir heute abgeschossen werden“, sagt Voerdes Trainer. Doch sein Team stabilisiert sich in der Folge, hat bis auf wenige Ausnahmen den Ball und tritt dominant auf. „Gefährliches war da aber nicht dabei“, sagt Möske, der die Niederlage gegen clever verteidigende Gastgeber als vollkommen verdient bezeichnet. „Wir hatten es heute nicht verdient ein Tor zu schießen“, so der BW-Trainer. Das dritte Gegentor war ihm dabei dann letztendlich auch nicht mehr wichtig.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben