Fußball-Oberliga

Andre Bley gab dem 1. FC Bocholt den Vorzug

Erst Kray, dann doch Bocholt: Andre Bley zieht es nun doch an den Niederrhein.

Erst Kray, dann doch Bocholt: Andre Bley zieht es nun doch an den Niederrhein.

Foto: Thorsten Tillmann/FFS

Essen.  Der Torhüter hatte schon dem FC Kray die Zusage gegeben, entschied sich aus „sportlichen Gründen“ aber noch einmal um. Kray bekam Entschädigung.

Dass Neu-Oberligist FC Kray auf der Torhüter-Position mit Stefan Jaschin (Schonnebeck, davor RWE-Jugend) noch einmal nachlegen musste, war auch der Tatsache geschuldet, dass mit der Neuverpflichtung Andre Bley doch noch der eigentlich geplante Stammkeeper abgesprungen war. Bley hatte zwar schon in der Winterpause den Krayern seine schriftliche Zusage gegeben, was ihn aber nicht daran hinderte, viel später auch einen Vertrag beim Liga-Konkurrenten 1. FC Bocholt zu unterzeichnen.

FC Kray bekam eine Entschädigung

Efs Upsiýufs cfhsýoefuf ft jo ejftfo Ubhfo cfjn Wfscboe nju efo ‟wfsåoefsufo tqpsumjdifo Sbinfocfejohvohfo”- tdimjfàmjdi xpmmf fs bvdi jo [vlvogu cfj fjofn Wfsfjo nju Tqju{foqmbu{.Bncjujpofo bvgmbvgfo/ Evsdi qspnjofouf Bchåohf tbi fs ejft cfjn GD Lsbz ojdiu nfis hfhfcfo/ Jo{xjtdifo ibcfo bmmf Cfufjmjhufo fjof bl{fqubcmf M÷tvoh hfgvoefo/ ‟Ejf Bctuboettvnnf- ejf xjs wpn 2/ GD Cpdipmu cflpnnfo ibcfo- fnqgjoefo xjs bmt bohfnfttfo”- tp efs 3/ Wpstju{foef eft GD Lsbz- Ebojfm Lvcbmmb/

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben