Allbau-Lauf

Es geht wieder rund um den Niederfeldsee in Altendorf

Die Grundschüler ermitteln am Samstag wieder ihre Stadtmeister.

Die Grundschüler ermitteln am Samstag wieder ihre Stadtmeister.

Foto: Michael Gohl

Essen.  Am kommenden Samstag geht es wieder rund am Niederfeldsee in Essen-Altendorf. Ein Lauf-Event für Jedermann mit einem Stadtteilfest.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am kommenden Samstag geht es wieder rund am Niederfeldsee in Altendorf. Ab 12.15 Uhr wird im Rahmen des Allbau-Laufes an der Uferpromenade das Rennen der Bambini gestartet, die 300 Meter absolvieren müssen. Die Veranstaltung, die vom Starlight Team organisiert wird, bietet an diesem Tag eine bunte Mischung an Strecken an: Von Schüler- und Jugendläufern, Firmengruppen, Volksläufern bis hin zu Leistungssportlern sollte jeder das passende Angebot finden.

Essener Grundschüler ermitteln ihren Stadtmeister

Darüber hinaus werden die Essener Grundschüler ihren Stadtmeister ermitteln. In den Altersklasse 7-10 gibt es eine Mannschaftswertung, so dass die drei teilnehmerstärksten Schulen einen Sonderpreise erhalten. „Wir freuen uns, dass Kinder zusammen mit ihren Klassenkameraden das Laufen im Rahmen eines kleinen Festes erleben können“, sagt Dieter Remy von der Allbau. „Die Stadtmeisterschaft war im vergangenen Jahr ein voller Erfolg und ist eine Bereicherung.“

Maskottchen-Lauf ist ein amüsantes Highlight

Die Strecken über 5 km und 10 km werden unter anderem über den Rad- und Wanderweg auf einer Wendepunkt-Strecke, erstmals aber auch am Krupp-Park entlang führen. Um 14 Uhr fällt der Startschuss für den 5000-Meter- und um 15.30 Uhr für den 10.000-Meter-Lauf. Ein besonderes Highlight dürfte um 13.45 Uhr der Maskottchen-Lauf sein. Fest zugesagt haben bereits Albert (Allbau), Elmar (Tusem Essen), „Stecky“ vom Bundesprojekt des StromSparChecks und Karlo (Stadtwerke Essen), die voraussichtlich über 300 Meter laufen werden.

Nachmeldungen sind bis eine Stunde vor Start möglich

Die Teilnahme für die Schülerinnen, Schüler und Jugendlichen (bis Jahrgang 1998) kostet drei Euro und für Erwachsene zehn Euro. Nachmeldungen sind am Wettkampftag möglich bis eine Stunde vor jedem Lauf.

Laufevent will den Wandel des Stadtteils verdeutlichen

„Wir möchten durch das Laufevent den Stadtteil Altendorf weiter aufleben lassen und Auswärtigen den Wandel in diesem Stadtteil aufzeigen“, sagt Matthias Knauff vom Starlight Team. Zugleich binden wir die ortsansässigen Vereine und Institutionen ein und versuchen gemeinsam ein kleines Stadtteilfest auf die Beine zu stellen.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben