Tennis-Regionalligen

Etuf-Damen gegen Bonn vor schwerer Aufgabe

Camelia Kamphausen

Camelia Kamphausen

Foto: Dieter Meier

Gäste sind international besetzt. Bei den Herren 55 steht der Schwede Anders Jarryd mit seinen Bonnern vor einem Besuch am Zeißbogen.

Damen Regionalliga

essen. TC Bredeney II - TC GW Aachen (So., 11). Die Bredeneyer Zweitvertretung fährt als Favorit nach Aachen. Das Team um die Mannschaftsführerin Michele Erkens liegt nach drei glatten Erfolgen mit einem Matchpunkt-Verhältnis von 25:2 und 50:6-Sätzen an der Spitze, kann sich aber keinen Ausrutscher erlauben. Die Verfolger BW Halle und der Bielefelder TTC sind ebenfalls noch ungeschlagen. Aachen hat an der Spitzenposition die Belgierin Helene Scholsen gemeldet und liegt nach dem 7:2-Auftaktsieg über Solingen und der 4:5-Niederlage gegen Bielefeld auf Rang vier.

Etuf - Bonner THW (So., 11). Nach den beiden Niederlagen gegen Bredeney und Bielefeld stehen die Etuf-Damen gegen den Tabellenzweiten erneut vor einer schweren Aufgabe. Die Rheinländer sind international besetzt. Das Team wird von der Italienerin Deborah Chiesa (noch ohne Einsatz) und der Schwedin Marian Yudanov angeführt. Mit Jaimy-Gayle van de Wald, Jainy Scheepens, Claire Verwerda und Maurin Rikkert stehen vier Niederländerinnen auf der Meldeliste.

Bredeneyer Herren-Reserve schon unter Zugzwang

HerrenRegionalliga

TC Bredeney II - Kölner THC Stad. RW II (So., 11). Nach den beiden Niederlagen gegen Marienburg (3:6) und Brühl (4:5) steht die Bredeneyer Zweitvertretung unter Zugzwang.
Regionalliga 40

Dortmunder TK RW 98 - TC Bredeney (Sa., 13). Ein richtungsweisendes Spiel für die Bredeneyer, die mit 14:4-Matchpunkten gemeinsam mit den Dortmundern die Tabelle anführen. Der überraschende 5:4-Sieg am vergangenen Wochenende gegen den Liga-Favoriten GW Ratingen hat die Motivation der Truppe weiter gesteigert, weiß Carsten Wahl: „Dortmund ist vor allem mit den Spaniern Joaquin Munoz Hernandez und Gorka Fraile an der Spitze sehr stark und von drei bis sechs ausgeglichen besetzt. Unabhängig von der Aufstellung werden wir natürlich alles versuchen, die Tabellenführung zu halten.“

ETB-Damen 40 sind das Überraschungsteam

Damen-Regionalliga 40

TC Rheinstadion - TC Bredeney (Sa., 13). Gegen die sieglosen Düsseldorfer wäre für den Deutschen Meister alles andere als ein klarer Sieg eine Überraschung. Der TCR kassierte bisher zwei glatte Niederlagen gegen Kahlenberg (1:8) und den ETB Schwarz-Weiß (2:7).

Marienburger SC - ETB (Sa., 13). Die Schwarz-Weißen sind als Aufsteiger das Überraschungsteam. Nach den beiden Auftaktsiegen in Oberkassel (5:4) und Rheinstadion (7:2) liegt die Mannschaft um die Spitzenspielerin und Mannschaftsführerin Camelia Kamphausen gemeinsam mit Bredeney und Kahlenberg an der Spitze. Bei den sieglosen Kölnerinnen möchte der Sportwart Jan Thomas die Erfolgsserie fortsetzen.
Regionalliga 55

TC Bredeney - HTC SW Bonn (Sa., 13). Nach zwei klaren Erfolgen gegen Aachen (9:0) und Düsseldorf führen die Bredeneyer die Tabelle an. Die Entscheidung über die Westdeutsche Meisterschaft könnte erst zum Saisonende (29. Juni) im Spitzenspiel gegen den hohen Favoriten Sportbach Rheinbach fallen, der ehemalige Weltklassespieler wie den Schweden Anders Jarryd, den Briten Jeremy Bates oder Henri de Wet auf der Meldeliste stehen hat.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben