Judo

Neuhof und Lanfermann gewinnen Bronze bei Westdeutschen

Nicole Neuhof holte Bronze bei den Westdeutschen Meisterschaften und hat sich für die DM qualifiziert.

Nicole Neuhof holte Bronze bei den Westdeutschen Meisterschaften und hat sich für die DM qualifiziert.

Foto: Michael Gohl

Essen.  Die beiden Essener Judoka haben in Herne DM-Ticket gelöst. Deutsche Pokalmeisterschaften bieten noch Chance, sich für DM zu qualifizieren.

Bei den Westdeutschen Meisterschaften in Herne holte Nicole Neuhof vom 1. Essener JC in der Klasse bis 57 kg die Bronzemedaille und qualifizierte sich für die Deutschen Einzelmeisterschaften im Januar in Stuttgart. Neuhof, die in der Nacht zuvor erst aus dem Urlaub gekommen war, startete gegen Mara Pilarski (Linden) mit einem Sieg. Danach bezwang sie Katrin Bocker aus Herford. Im Halbfinale unterlag die Essenerin Louisa Fuchs (Bochum) und musste in die Trostrunde.

Dort wartete die Favoritin Lena Wilkes (Bottrop). Neuhof ging mutig in den Kampf und siegte vorzeitig mit Ippon. Damit hatte sie Bronze und das DM-Ticket gelöst.

Über Trostrunde auf Rang drei und für DM-Titelkämpfe qualifiziert

Dorthin fährt auch Mareike Lanferman (+78 kg) von Eintracht Borbeck. Sie verlor allerdings gleich ihren ersten Kampf gegen die gesetzte Gina Alcamo (Wermelskirchen). In der Trostrunde behauptete sich Lanfermann gegen Marie Rettek (Porz), so dass auch sie Rang drei belegte und zur DM fahren darf.

Für die Titelkämpfe in Herne hatten sich bei den Bezirksmeisterschaften in Velbert auch von der JKG Essen Marina Zapros (-57 kg), Lara Lewandowitz (-78 kg) und Jessica Scholten (-63 kg) qualifiziert. Nach zwei Siegen stand Bezirksmeisterin Zapros im Halbfinale. Dort verlor sie gegen die spätere Siegerin Sarah Hildebrand (SU Annen) und musste in die Trostrunde. Im Kampf um Platz drei hatte Zapros erneut das Nachsehen und belegte Rang fünf. Damit muss sich die Essenerin über die Deutschen Pokalmeisterschaften in Frankenthal (26./27. Oktober) für die DM qualifizieren.

Vier Essener Judoka müssen Chance bei Pokalmeisterschaften suchen

Diesen Weg muss auch die Bezirks-Vizemeisterin Lara Lewandowitz gehen. Auch sie musste in die Trostrunde, wo sie nach einem Sieg und einer Niederlage gegen Christine Kayser (Dellbrück) letztlich Rang sieben belegte. Auf diesen Rang landete auch Jessica Scholten, die Dritte der Bezirksmeisterschaften. Nach zwei Siegen in der Trostrunde traf sie erneut auf Swantje Kaiser (Köln), gegen die sie zuvor schon verloren hatte. Auch im zweiten Anlauf reichte es nicht für die Essenerin.

Bei den Männern war aus Essen nur Marc Smolny (PSV/-73 kg) bei den Westdeutschen am Start. Er belegte Rang sieben und sicherte sich die Teilnahme an den Deutschen Pokalmeisterschaften in Stuttgart.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben