Judo Oberliga

Personalmisere führt JKG Essen in die Niederlage

Helge Brock (l.) von der JKG Essen gab in Dellbrück ein erfolgreiches Comeback nach langer Verletzungspause.

Helge Brock (l.) von der JKG Essen gab in Dellbrück ein erfolgreiches Comeback nach langer Verletzungspause.

Foto: Michael Gohl / FFS

Dellbrück.   Für die Judokampfgemeinschaft Essen verlief der zweite Oberliga-Kampftag in Dellbrück unglücklich. Starke Teamleistung reicht nicht.

Für die Judokampfgemeinschaft Essen verlief der zweite Oberliga-Kampftag in Dellbrück ausgesprochen unglücklich. Die Essener, die mit einer ohnehin sehr dünnen Personaldecke im Mittel- und Schwergewicht in die Saison gestartet sind, mussten noch einmal zwei Ausfälle hinnehmen, die sich nicht kompensieren konnten. Entsprechend verliefen die Kämpfe: Gegen Bayer Leverkusen und gegen Gastgeber TV Dellbrück unterlag die JKG jeweils knapp mit 3:4. Am ersten Kampftag in Oberhausen-Holten hatte die Mannschaft von Phil Mering immerhin zwei Siege eingefahren, so dass sie weiterhin im Soll ist. Saisonziel ist ein sicherer Platz im Tabellenmittelfeld.

Misserfolg in Leverkusen war programmiert

Schon gegen Leverkusen war der Misserfolg programmiert. Christian Ernst hatte private Verpflichtungen, Pascal Wasin hatte sich am Tag zuvor verletzt (Trommelfell gerissen) und fällt rund drei Wochen aus. Damit ließen die Essener die schweren Gewichtsklassen -100 und +100 Kilogramm unbesetzt. Und es kam noch schlimmer. Marc Fugmann wurde in der Klasse bis 60 Kilogramm nach einer unglücklichen Aktion disqualifiziert und war somit für den zweiten Kampf gesperrt.

Erfolgreiches Comeback von Helge Brock

Gegen Dellbrück musste also für Fugmann der unerfahrene Jan Tewes ran, der keine Chance hatte. Erneut ließ die JKG die Klasse bis 100 Kilogramm unbesetzt. Lars Schäfer, normalerweise bis 73 Kilogramm auf der Matte, rückte auf ins Schwergewicht, wo ihn sein massiger, aber sehr erfahrene Gegner bereits in der ersten Minute überrumpelte. Ein Lichtblick war immerhin Helge Brock (-90 kg), der nach einem Kreuzbandriss ein erfolgreiches Comeback gab.

Trotz Niederlage eine super Mannschaftsleistung

„Angesichts der Umstände haben wir noch ein sehr gutes Ergebnis herausgeholt“, sagte der JKG-Vorsitzende Ralf Drechsler. „Alles in allem war es eine super Mannschaftsleistung von uns.“

An den beiden letzten Kampftagen am 15. Juni und 29. Juni hat die JKG Essen jeweils Heimrecht.

TSV Bayer Leverkusen – JKG Essen 4:3 (40:30). JKG: Leon Rempe, Lars Schäfer (1), Jens Schäfer (1), Marc Fugmann, Sebastian Drechsler (1). Klasse 100 und +100 kg nicht besetzt.

TV Dellbrück – JKG 4:3 (40:24). Leon Rempe, Helge Brock (1), J. Schäfer (1), Jan Tewes, S. Drechsler (1), L. Schäfer.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben