Skaterhockey

Rockets lassen den Kölner Rheinos keine Chance

Viel zu lachen: Florian Breves, Alexander Weiss, Pierre Klein und Dominic Doden hatten mit Köln leichtes Spiel.Foto: Michael Gohl

Viel zu lachen: Florian Breves, Alexander Weiss, Pierre Klein und Dominic Doden hatten mit Köln leichtes Spiel.Foto: Michael Gohl

Essen.   Essener Hockeyskater gewinnen Topspiel überraschend deutlich. Rockets setzen sich in Spitzengruppe der 1. Bundesliga fest. Ab Freitag Europacup.

Die Wohnbau Rockets Essen behaupten sich mit dem souveränen 15:7-Heimsieg im Topspiel gegen die HC Köln-West Rheinos weiterhin in der Spitzengruppe der 1.Skaterhockey-Bundesliga. „Das war eine ganz klare Sache für uns“, freute sich der SHC-Vorsitzende Thomas Böttcher nach dem Erfolg in diesem Traditionstreffen. „In der ersten halben Stunde haben wir brutal gut gespielt. Das war klasse.“

Auf beiden Seiten fehlten einige Spieler

So tüteten die Raketen das erste Drittel souverän mit 5:0 ein. In der 26. Minute gelang Florian Breves dann sogar die 10:0-Führung. Eine deutliche Ansage der Gastgeber: „Die Kölner stellen seit Jahren eine Topmannschaft mit vielen Erfolgen“, sagte Böttcher. „Das haben sie sicherlich auch selten erlebt, dass sie nach einer kurzen Zeit so klar hinten liegen.“

Dabei mussten die Essener auf sechs Spieler verzichten, wie zum auf Beispiel auf Torjäger Fabian Lenz. „Allerdings muss man auch sagen, dass bei Köln einige Spieler fehlten“, räumte Böttcher ein.

Gegen Ende des zweiten Drittels ließen sich Rockets den Gegner wieder ein bisschen kommen. „Hinten heraus wurde es bei uns dann wieder ein bisschen schludriger und die Konzentration ließ nach. Ansonsten hätten wir sicherlich noch deutlicher gewonnen“, so Rockets-Chef. Gegen Ende des Spiels konnten die Gastgeber aber aufgrund der deutlichen Führung sogar Spieler bringen, die sonst eher weniger Einsatzzeit bekommen.

Europacup-Turnier in Essen wirft Schatten voraus

Der Erfolg gegen Köln dürfte den Essenern wohl weiteres Selbstvertrauen geben für die kommenden Aufgaben. „Das war eine weitere gute Momentaufnahme“, resümierte Klubchef Böttcher, „nun werden wir uns intensiv auf den Europacup am Wochenende vorbereiten.“

Das dreitägige Turnier der europäischen Pokalsieger, bei dem die Rockets Titelverteidiger sind, startet am kommenden Freitag (24. Mai) in der Hockeyarena an der Raumerstraße. Das Eröffnungsspiel bestreiten die Gastgeber um 19.30 Uhr gegen die Red Dragons Altenberg aus Österreich. Zehn Mannschaften aus vier Nationen werden in Essen zu Gast sein.

SHC Rockets -
HC Köln-West Rheinos 15:7

Drittel: 6:0, 5:4, 4:3.
Rockets-Tore: Doden (6), Luft (3), Breves (2), Schneider (2), Brandt, Breves.
Strafen: Essen 6 Minuten, Köln 6 Minuten.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben