Fußball

RWE-Spieler Yesilova trainiert bei Rot Weiss Ahlen mit

Emre Yesilova wird Rot-Weiss Essen wohl verlassen. Möglicherweise in Richtung Ahlen.

Foto: Thorsten Tillmann

Emre Yesilova wird Rot-Weiss Essen wohl verlassen. Möglicherweise in Richtung Ahlen. Foto: Thorsten Tillmann

Essen.  Emre Yesilova hat beim Regionalligisten Rot-Weiss Essen keine Zukunft mehr. Zurzeit trainiert er bei Ligakontrahent Rot-Weiss Ahlen mit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit Nachdruck betonten die RWE-Verantwortlichen zuletzt, dass sich der ehemalige Krayer einen neuen Verein suchen soll, da er in den Planungen von Trainer Sven Demandt keine Rolle spielt. Und das, obwohl der schnelle Flügelstürmer seit seinem Wechsel im vergangenen Winter vom FC Kray zur Hafenstraße noch kein einziges Spiel absolvieren durfte.

Ahlen sucht Verstärkung in der Offensive

Nun könnten die Essener einen Abnehmer für den 22-Jährigen gefunden haben. Nach unseren Informationen stellt sich Yesilova am Freitagabend beim Ligarivalen Rot Weiss Ahlen vor. Die Wersestädter suchen noch händeringend Verstärkungen für die Offensive und könnten von den Qualitäten des gebürtigen Bochumers mächtig profitieren.

Eine weitere Verstärkung für den RWA wäre ein Spieler, den die Essener ebenfalls nicht in ihren Reihen haben wollten. Mittelstürmer Gianluca Marzullo wurde am Mittwoch im Vorbereitungsspiel beim FC Kray getestet, konnte die RWE-Führung aber nicht überzeugen. Nun deutet vieles daraufhin, dass der Italiener zu seinem alten Verein Rot Weiss Ahlen zurückkehrt. Dort stand er in der vergangenen Saison unter Vertrag und erzielte elf Tore. Nach unseren Infos ist Marzullo von Ahlens neuem Trainer Mircea Onisemiuc überzeugt und an einer Rückkehr interessiert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik