Fußball Landesliga

SV Burgaltendorf verkauft sich teuer beim 2:3 in Hiesfeld

Burgaltendorfs Kreshnik Vladi (rechts) traf in der Schlussphase zum Anschlusstreffer gegen den TV Jahn Hiesfeld.

Burgaltendorfs Kreshnik Vladi (rechts) traf in der Schlussphase zum Anschlusstreffer gegen den TV Jahn Hiesfeld.

Foto: Michael Gohl/FFS

Dinslaken.  Wenig hatten sich die ersatzgeschwächten Burgaltendorfer beim Tabellenzweiten ausgerechnet. Am Ende hätten sie fast noch einen Punkt mitgenommen.

TV Jahn Hiesfeld – SV Burgaltendorf 3:2 (2:0).

Knapper als befürchtet endete die Partie für den stark ersatzgeschwächten SVA beim Favoriten. „Die Partie ist für uns bis zur 40. Minute wirklich gut gelaufen“, war der sportliche Leiter Jörg Oswald erstaunt. Die Gäste ließen wenig zu und hatten sogar einige Möglichkeiten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff aber erlaubte sich das Team zwei Patzer, die Jahn Hiesfeld ausnutzte und mit einem Doppelschlag auf 2:0 davon zog. „Nach dem ersten Gegentreffer gingen die Köpfe runter, und wir waren noch nicht wieder wach. Da stand es aber schon 2:0“, ärgerte sich Oswald.

In der Pause baute Trainer Julian Engelmeyer die Mannschaft wieder auf, und das schien erfolgreich zu sein. Gräler traf nur zehn Minuten nach Wiederanpfiff zum Anschluss, und Burgaltendorf war am Drücker, da sich Hiesfeld immer mehr zurückzog. Nach der Ampelkarte für die Hausherren hatte Vladi nach einem guten Pass von Lippeck die Möglichkeit zum Ausgleich auf dem Fuß. Doch er war nicht mutig genug und schoss den Ball vorbei. Im Gegenzug fiel dann das 3:1 für die Gastgeber. Zwar war Burgaltendorf in der Folge engagierter, doch erst in der Schlussminute traf Vladi zum 2:3.

„Wir wussten, dass es eine lange Nachspielzeit geben würde und haben da nochmal alles versucht. Ein Remis wäre nicht unverdient gewesen“, so Jörg Oswald. Am Ende reichte es aber nicht, dennoch machte er seinen Jungs keinen Vorwurf. „Sie haben sich gegen einen starken Gegner wirklich gut verkauft.“

Tore: 1:0 (41.), 2:0 (42.), 2:1 Gräler (55.), 3:1 (75.), 3:2 Vladi (90.).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben