Fußball-Landesliga

Absteiger SV Horst 08 startet mit einer Niederlage

Niederlage zum Saisonstart: Trainer Jens Grembowietz und der SV Horst 08 unterlagen bei Firtinaspor Herne mit 2:3.

Niederlage zum Saisonstart: Trainer Jens Grembowietz und der SV Horst 08 unterlagen bei Firtinaspor Herne mit 2:3.

Foto: Oliver Mengedoht

Herne.  „Ich dachte, wir wären schon reifer“, sagt Jens Grembowietz, der Trainer des SV Horst 08, nach der 2:3-Niederlage bei Firtinaspor Herne.

Auch in der Fußball-Landesliga bekommt der SV Horst 08 nichts geschenkt. Das musste der aus der Westfalenliga abgestiegene Klub gleich zum Saisonstart bei der 2:3-Niederlage in Herne gegen Firtinaspor ernüchtert feststellen. „Ein Punkt wäre verdient gewesen“, meinte 08-Trainer Jens Grembowietz. „Man darf so ein Spiel eigentlich nicht verlieren. Wir hatten innerhalb der 90 Minuten zu große Schwankungen. Ich dachte, wir wären schon reifer.“

Die Horster kamen gut rein in die Partie. Sie gingen geduldig zu Werke, standen kompakt und erhielten in der 19. Minute nach einem Foul an Robin Wolters einen Strafstoß, den Aygün Köstekci zum 1:0 verwandelte. Merkwürdigerweise machten die Gäste danach einen Schritt weniger. Mahmud Siala konnte deshalb vor der Pause zum 1:1 egalisieren (38.).

Jens Grembowietz: „Eine völlig unnötige Niederlage“

Zu Beginn des zweiten Durchgangs knüpften die Null-Achter zunächst an ihre gute Phase vor der Pause an. Nach einer feinen Kombination mit Robin Wolters schoss Murat Berberoglu die Gäste erneut in Front (66.). Dieses Resultat konnten sie jedoch nicht über die Runden schaukeln. „Bis zur 80. Minute waren wir überlegen, aber dann reichten drei bis vier Minuten, in denen uns eine Slapstick-Einlage nach der anderen gelungen ist, um die Partie noch aus der Hand zu geben“, meinte Jens Grembiowietz. Seine Mannschaft bekam den Ball nicht mehr vernünftig nach vorne, was Firtinaspor Herne gnadenlos ausnutzte.

Ramadan Ibrahim, der bis Mai noch für die SSV Buer gespielt hatte, egalisierte zum 2:2 (81.), und kurz darauf war es erneut Mahmud Siala, der dem SV Horst 08 den Knockout versetzte (84.). „Eine völlig unnötige Niederlage“, resümierte Trainer Jens Grembowietz. „Aber auch daraus können wir lernen.“ Vor zwei Jahren startete Null-Acht nach dem Abstieg aus der Westfalenliga mit sieben Siegen. Das ist in dieser Saison nicht mög­lich.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben