Poolbillard-Regionalliga

BC Schalke purzelt auf den vorletzten Tabellenplatz

Pascal Wagner gewann gegen Düren im 10-Ball mit 4:2 und 4:3.

Pascal Wagner gewann gegen Düren im 10-Ball mit 4:2 und 4:3.

Foto: Joachim Kleine-Büning

Altstadt.  Aufsteiger BC Schalke Gelsenkirchen rutscht in der Poolbillard-Regionalliga vom ersten auf den vorletzten Platz. 2:6 gegen Düren und Alsdorf.

Von Platz eins auf den vorletzten Rang abgerutscht – das passiert nicht allzu oft. Doch nach dem zweiten Doppelspieltag der Poolbillard-Regionalliga West hat der BC Schalke Gelsenkirchen diese Erfahrung machen müssen. Die Schalker, als Aufsteiger mit einem Sieg und einem Unentschieden in die Saison gestartet und Tabellenführer, verloren ihre ersten beiden Heimspiele gegen den PBC Phönix Düren und gegen den BC Alsdorf jeweils mit 2:6 und sind plötzlich nur noch Tabellensiebter und Vorletzter. Allerdings beträgt der Abstand zum Dritten gerade einmal zwei Punkte.

Gegen den Mitaufsteiger aus Düren sah es zunächst noch gut aus. Nach der ersten Runde stand es 2:2. Thomas Modzel gewann im 9-Ball mit 4:1, 3:4 und 4:1, Pascal Wagner setzte sich mit 4:2 und 4:3 im 10-Ball durch. Alle anderen Partien gingen jedoch verloren, teilweise aber nur knapp. Markus Olschewski, Thomas Modzel und Pascal Wagner mussten sich erst im dritten Satz jeweils mit 3:4 geschlagen geben.

Die Saison geht erst im Dezember weiter

Auch am nächsten Tag gegen Alsdorf war eigentlich mehr drin. Doch nur Markus Olschewski mit einem 125:102 (18) im 14.1 und Daniel Steinberg mit einem 0:4, 4:3 und 4:3 im 9-Ball gewannen ihre Partien. Pascal Wagner verlor im 9-Ball und 10-Ball jeweils in drei Sätzen – wie auch Markus Olschewski im 8-Ball. Thomas Modzel unterlag einmal knapp im 14.1 endlos.

Fortgesetzt wird die Saison erst Ende des Jahres, Gegner sind dann am 14. und 15. Dezember an der Arminstraße der BC Oberhausen II und der neue Spitzenreiter BSC Joker Neukirchen-Vluyn II.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben