Luftgewehr-Bundesliga

Der BSV Buer-Bülse bekommt Verstärkung aus den USA

Weihnachtsurlaub in der Heimat: David Koenders kommt aus den USA uncd wird am Wochenende für den Luftgewehr-Bundesligisten BSV Buer-Bülse schießen.

Weihnachtsurlaub in der Heimat: David Koenders kommt aus den USA uncd wird am Wochenende für den Luftgewehr-Bundesligisten BSV Buer-Bülse schießen.

Foto: Thomas Schmidtke

Bülse.  Beim letzten Wettkampfwochenende 2019 wird auch David Koenders dabei sein, der die Bülser vor zwei Jahren für ein Sport-Stipendium verlassen hat.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

6803 Kilometer Luftlinie liegen zwischen dem US-amerikanischen Bundesstaat West Virgina und dem beschaulichen niedersächsischen Städtchen Osterode am Harz. David Koenders wird am Freitagmorgen genau diesen Weg antreten. Zu Weihnachten zieht es den 22-jährigen Sport-Studenten der West Virgina University zurück in die Heimat. Die liegt allerdings nicht in Osterode am Harz, sondern im hessischen Mossautal. Warum David Koenders dennoch vor seinem Weihnachtsurlaub noch einen Abstecher nach Niedersachsen macht? Wegen des Luftgewehr-Bundesligisten BSV Buer-Bülse.

Die fünftplatzierten Gelsenkirchener schießen nämlich am Wochenende genau dort ihre letzten beiden Wettkämpfe dieses Jahres. In der Sporthalle von Gastgeber SB Freiheit treffen sie am Samstag (15 Uhr) zunächst auf den TuS Hilgert, am Sonntag (10 Uhr) folgt dann das Duell mit der SV Wieckenberg. Im BSV-Kader wird ausnahmsweise auch David Koenders stehen. Jener hatte 2017 über den Schießsport ein Stipendium in den USA erhalten und die Bülser deshalb verlassen.bsv rundet perfektes wochenende mit rekordergebnis ab

Zu seinen Trainingspartnern gehört nun beispielsweise die aktuelle Olympia-Siegerin Virginia Thrasher. „Wenn er es aber zeitlich schafft, kommt er auch mal rüber und schießt für uns“, erzählt BSV-Trainer Frank Pawelke. Genau dieser Fall tritt also am kommenden Wochenende ein. Und die Verstärkung aus den USA erfreut nicht nur den Coach: „David bereichert das Team als Mensch, er ist sehr mannschaftsdienlich. Wir finden es geil, dass er so ein Stipendium bekommen hat. Jeder von uns gönnt ihm daher auch einen Einsatz am Wochenende.“

Mehr als eine Startgarantie für eines der beiden Duelle will Frank Pawelke seinem Schützling aber nicht geben. Schließlich hat er angesichts des breiten und starken Kaders wieder die Qual der Wahl. Die braucht es allerdings auch, um am Wochenende zu bestehen. Schließlich erwartet die Bülser nach der „Pflichtaufgabe“ (Pawelke) am Samstag gegen das punktlose Schlusslicht Hilgert mit dem Tabellenzweiten aus Wieckenberg eine harte Nuss. „Unsere Schnitte sind zwar ungefähr gleich, aber ich schätze die Wieckenberger im Vergleich zu uns ein wenig stärker ein. Sie haben aktuell einen Lauf mit sechs Siegen hintereinander. Unser Motto ist deshalb: alles kann, nichts muss.“

Gut möglich also, dass sich Frank Pawelke seinen Joker namens David Koenders für die zweite Partie aufhebt. Motivation könnte jener dann nämlich auch noch aus einem anderen Grund schöpfen: Robin Zissel, den David Koenders noch aus gemeinsamen Bülser Zeiten kennt und der das BSV-Team erst vor dieser Saison verlassen hat, schießt für die Wieckenberger. Prestigeträchtig wäre ein Sieg daher auf jeden Fall. Und gelohnt hätte sich der Abstecher nach Niedersachsen für David Koenders dann auch.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben