Fußball-Bezirksliga

Der SV Horst 08 II kassiert auch auf Männerrasen eine Pleite

Foto: Frank Oppitz

Horst.  „Die Zweckeler haben verdient gewonnen“, sagt Gianluca Rapisardi, der Trainer des Bezirksliga-Tabellenletzten SV Horst 08 II, nach dem 1:5.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auch auf Männerrasen, so bezeichnet Trainer Gianluca Rapisardi vom SV Horst 08 II den Ascheplatz am Schollbruch, gab es für seine Mannschaft nichts zu ernten. Das Schlusslicht der Fußball-Bezirksliga kassierte zum Abschluss der Hinrunde mit dem 1:5 im Kreisderby gegen den SV Zweckel die 14. Niederlage im 14. Spiel, und das, obwohl mit Marcel Kriesten, Bastian Meyer und Devran Özdemir drei Akteure aus dem Kader der ersten Mannschaft mitwirkten.

„Die Zweckeler haben verdient gewonnen“, meinte Gianluca Rapisardi. „Aber das Ergebnis ist einen Tacken zu hoch ausgefallen. Wenn Hakan Okumus und Anil-Can Elemen ihre Tormöglichkeiten genutzt hätten, hätte die Partie vielleicht einen anderen Verlauf genommen.“ Der Gast aus Gladbeck war kaltschnäuziger und kam fast zwangsläufig, auch mit Unterstützung des Horster Schlussmanns Collin Wollinski, zu seinen fünf Treffern und somit zu seinem vierten Sieg in Folge.

Thomas Sgraja gelingt der Horster Ehrentreffer

„In den Szenen, in denen wir die Gegentore kassierten, hat man deutlich sehen können, warum wir an letzter Stelle stehen“, merkte Gianluca Rapisardi an. Der Ehrentreffer durch Thomas Sgraja zum 1:5 fiel erst, als längst alles gelaufen war.

Tore: 0:1 Alexander Tschalumjan (10.), 0:2, 0:3 Pascalis Terzis (15., 23.), 0:4 Fabian Brom (49.), 0:5 Serdar Sat (61.), 1:5 Thomas Sgraja (67.).

SV Horst 08 II: Wollinski, Okumus, Sgraja, Wieczorek (29. Yurt), Patti, I. Simsek, P. Meyer, B. Meyer, Özdemir, Kriesten (60. M. Heideneich), Elemen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben