Schalke

Leo Weichert macht’s beim Schalker 6:1-Sieg zweimal

Glückwünsche für Leo Weichert: Bogdan Shubin (Nummer 6) umarmt den zweimaligen Torschützen. Rechts daneben: Arbnor Aliu. Die Schalker U 17 setzte sich mit 6:1 gegen Alemannia Aachen durch.

Glückwünsche für Leo Weichert: Bogdan Shubin (Nummer 6) umarmt den zweimaligen Torschützen. Rechts daneben: Arbnor Aliu. Die Schalker U 17 setzte sich mit 6:1 gegen Alemannia Aachen durch.

Foto: Joachim Kleine-Büning

Gelsenkirchen.  Die Schalker U 17 behauptet sich mit 6:1 gegen Alemannia Aachen. „Wir haben definitiv ein Statement gesetzt“, sagt Trainer Frank Fahrenhorst.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das war doch mal ein Ausrufezeichen. Mit 6:1 (3:1) setzten sich die U-17-Fußballer des FC Schalke 04 in der B-Junioren-Bundesliga gegen Alemannia Aachen durch und feierten zwei Wochen nach dem 3:0 bei Bayer 04 Leverkusen ihren zweiten Erfolg in Serie. „Mit sechs Treffern haben wir heute definitiv ein Statement gesetzt und gehen als verdienter Sieger vom Platz“, sagte Trainer Frank Fahrenhorst auf knappenschmiede.de.

Nachdem sich beide Mannschaften zunächst abgetastet hatten, legte die königsblaue U 17 los und schaffte dank eines Treffers von Semin Kojic sowie eines Doppelpacks von Leo Weichert eine 3:0-Führung. Zwar wurden die Aachener in der Folge bissiger, schafften vor der Pause das 1:3 und bemühten sich nach dem Wechsel um den Anschluss, doch der fünfte Treffer des Tages ging wieder auf das Konto der Schalker.

Louis Köster erhöht nach einem Eckball auf 4:1

Nach einem Eckball von Semin Kojic traf Louis Köster in der 58. Minute zum 4:1. Die eingewechselten Vedad Musić und Juan Cabrera schraubten das Resultat schließlich auf 6:1 hoch. Diese sechs Treffer sind vor allem auch ein Ergebnis des Trainings. „Daran haben wir in den vergangenen Wochen immer wieder gearbeitet, und das haben die Jungs heute wirklich gut umgesetzt“, sagte Frank Fahrenhorst.

Hundertprozentig zufrieden war der Schalker U-17-Trainer dennoch nicht. „Wir haben in zahlreichen Situationen viel zu hektisch agiert“, sagte der 42-Jährige. „Ich hätte mir gewünscht, dass wir uns mit mehr Ruhe und technischer Finesse präsentieren. Auch waren die Jungs im Spiel ohne Ball zu inaktiv.“

Nächstes Spiel am 27. Oktober bei Fortuna Düsseldorf

Weiter geht es für die Schalker U-17-Mannschaft am Sonntag in einer Woche (27. Oktober). Das Fahrenhorst-Team gastiert dann bei Fortuna Düsseldorf. Anstoß wird um 11 Uhr sein.

Tore: 1:0 Semin Kojic (13.), 2:0, 3:0 Leo Weichert (22., 27.), 3:1 Timo Kondziella (39.), 4:1 Louis Köster (58.), 5:1 Vedad Musić (75.), 6:1 Juan Cabrera (79.).

FC Schalke 04 U 17: Treichel - Guzy (76. Peters), Aliu, Weichert, Anubodem - Shubin (62. Jander) - J. Mfundu, Köster, Özgen (76. Korniyenko), Sané (54. Cabrera) - Kojic (62. Musić).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben