Fußball

Mit zehn Mann: Blau-Weiß gleicht 0:2 aus

ETuS Bismarck (schwarzes Trikot) feierte einen 4:0-Sieg gegen ETuS Gelsenkirchen.

ETuS Bismarck (schwarzes Trikot) feierte einen 4:0-Sieg gegen ETuS Gelsenkirchen.

Foto: Frank Oppitz / FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen.  Blau-Weiß Gelsenkirchen sah in der Kreisliga A2 schon wie der sichere Verlierer aus, aber dann kam die Wende...

Die DJK Blau-Weiß hat am Sonntag in der Fußball-Kreisliga A2 Moral bewiesen: In Unterzahl holte der Tabellendritte beim Vierten VfL Resse 08 nach einem 0:2-Rückstand noch einen Punkt.


SSV/FCA Rotth. - Preußen Sutum4:0

Nach zuletzt vier Siegen kassierten die Preußen beim Tabellenzweiten mal wieder eine Niederlage. Kevin Krystek (43.), Andre Willig (60.) und Kevin Halberkamp (72., 88.) trafen für Rotthausen.


VfL Resse 08 - Blau-Weiß GE2:2
Blau-Weiß-Akteur Nicola Lucia sah früh die rote Karte (21.), die Überzahl nutzte Resse zu den Toren von Henrik Leben (44.) und Sait Sakar (59.). „Wir haben dann umgestellt und in der zweiten Hälfte dominiert“, sagte Gäste-Co-Trainer Peter Seikowski. Abwehrspieler Sven Chilek glich per Doppelpack tatsächlich aus (70., 75.). Sahin Dogan hatte sogar noch den Siegtreffer für Blau-Weiß auf dem Fuß, scheiterte aber.


Adler Feldmark - DJK TuS Rotth.2:3
„Rotthausen war zwar spielerisch nicht besser, aber sie haben mehr investiert, hatten eine bessere kämpferische Leistung und haben immer an sich geglaubt. Das sind Attribute, die wir aktuell nicht haben“, haderte Adler-Coach Dirk Hennig. Die Gäste lagen durch Mohamed Kaddouri vorn, ehe Burak Yildirmak ausglich (58.). Dank der Treffer von Ilker Karakök (60.) und Dominik Flott (67.) zog die DJK TuS aber wieder davon. Paraskevas Kunelis gelang nur noch der Anschlusstreffer (90.).


SG Eintracht - Westfalia 04 II1:2
Armel Kamdem (75.) und Jens Rettighausen (89.) schossen Westfalias Reserve zum ersten Sieg seit Mitte August. Zuvor hatte Philip Schnürpel die SGE in Führung gebracht (9.). „Die erste Hälfte war ausgeglichen, wobei Eintracht noch eine große Chance zum 2:0 hatte. In der zweiten haben dann nur noch wir gespielt. Das war endlich ein verdienter Dreier“, freute sich Westfalia-Trainer Frank Adriaans.


ETuS Bismarck - ETuS Gelsenk.4:0
Die ersatzgeschwächten Bismarcker lagen durch Majd Sawas früh vorn (13.), bevor in der zweiten Hälfte die Stunde von Dreierpacker Mohamed El Hamdaoji schlug (72., 73., 90.). „Wir haben uns anfangs schwer getan und hatten Glück, dass der Gegner zwei Chancen ausließ. In Halbzeit zwei waren wir klar überlegen und haben daher verdient gewonnen“, meinte Bismarcks Coach Lothar Brieger.


Arminia Ückend. - Midd.-Resse4:1
Middelich rutschte durch die Pleite in Ückendorf und den Sieg von Westfalia II auf den letzten Platz ab. Mehmet Akif Atmaca (25.), Serkan Önata (35., 40.) und Mehmet Önata (85.) netzten für die Arminia ein. Von den Gästen trug sich Pascal Meding in die Torschützenliste ein (65.).


Union Neustadt - Firtinaspor GE3:4
Union überraschte die Gäste mit zwei frühen Toren von Waldemar Lech (4.,6.). Doch Emre Cevik (10.) und Erdem Polat (20.) glichen aus. Kevin Koppers brachte Union zwar wieder in Front (27.), aber Erdem Polat (49.) und ein Eigentor von Sebastian Storck (89.) drehten die Partie. „Im Vergleich zur Vorwoche war das war eine Steigerung. Ich bin mit der Leistung sehr zufrieden“, so Union-Coach Frank Freudenstein.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben