Schalke

Sané will Rückkehr nach Schalke mit der Goldmedaille

Beim Afrika-Cup im Finale: Salif Sane im grünen Trikot des Senegal.

Beim Afrika-Cup im Finale: Salif Sane im grünen Trikot des Senegal.

Foto: SUHAIB SALEM / Reuters

Gelsenkirchen.  Schalkes Salif Sané steht mit dem Senegal an diesem Freitag gegen Algerien im Finale um den Afrika-Cup.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Schalkes Abwehrspieler Salif Sané greift heute Abend nach dem bisher größten Titel seiner Laufbahn: Mit dem Senegal steht Sané gegen Algerien im Finale um den Afrika-Cup (21 Uhr/ DAZN). Als Favorit gilt aber Algerien: Bereits in der Gruppenphase waren sich beide Mannschaften begegnet, Algerien behielt mit einem 1:0 die Oberhand und gewann die Gruppe.

Schalker nach Verletzung wieder fit

Ob Sané in der Startelf des Senegal steht, ist noch offen: Nach seiner nun überstandenen Knöchelverletzung aus dem ersten Spiel gegen Tansania am 23. Juni wurde Sané zuletzt zweimal eingewechselt. Bereits vor dem Turnier hatte der Abwehrspieler auf Schalke04.de gesagt, dass er vom Titel mit dem Senegal träumt: „Einige meiner Mitspieler haben mir geschrieben, dass ich mit der Goldmedaille um den Hals zurück nach Gelsenkirchen kommen soll. Sie wollen sie dann beim Training sehen. Das würde mich sehr stolz machen.“ (MH)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben