Fußball-Kreisliga A 1

Spitzenreiter Erle 19 freut sich über Patzer Beckhausens

Foto: Volker Speckenwirth

Gelsenkirchen.  Erle 19 kam am Donnerstag kampflos zu drei weiteren Punkten. Am Sonntag durften sich die Veilchen über den Ausrutscher von Beckhausen 05 freuen.

Die Spvgg Erle 19 kam bereits am Donnerstag in der Staffel 1 der Fußball-Kreisliga A kampflos zu drei weiteren Punkten. Am Sonntag durften sich die Veilchen über den Ausrutscher von Verfolger Beckhausen 05 freuen. Neuer Tabellenzweiter ist F.S.M. Gladbeck.


Beckhausen 05 – Westfalia Buer2:2
Enttäuschte Gesichter bei Beckhausen 05. „Keiner hat damit gerechnet, dass wir auf Dauer der Erle-19-Jäger Nummer eins bleiben. Aber ärgerlich ist es schon, dass wir eine Woche nach dem 1:1 in Schaffrath erneut nicht gewinnen konnten“, meinte 05-Trainer Tim Engler, der das 2:2 als gerechtes Ergebnis bezeichnete. Fatih Celik erzielte den ersten und letzten Treffer der Partie (7., 77.). Dazwischen waren Marius Kranefeld (44.) und Nustret Krasnici (45., Foulelfmeter) für den Gast von der Lohmühle erfolgreich. Ihr Mitspieler Josef-Panuponk Kartschall sah in der 70. Minute die Gelb-Rote Karte.



Gençlerbirliği – BV Horst-Süd10:2
Es läuft jetzt bei den Ressern. „Endlich haben wir unsere Torchancen ausgenutzt“, lobte Spielertrainer Ali Vural. „Das haben die Jungs sehr ordentlich gemacht.“ Halil Kilicalp (10.), Mazlum Kilicalp (15., 44.), Altan Koca (25.), Semih Cetin (35., 58., 80.), Cahit Gündogan (50.), Nuh Yilmaz (63.) und Baris Uysal (75.) trugen mit ihren Toren zum zweistelligen Sieg bei. Emre Gökgöz (50.) und Batuhan Güdül (75.) betrieben Ergebniskosmetik für Horst-Süd.


YEG Hassel II – SC Schaffrath2:3
Trotz des Sieges war Schaffraths Trainer Andreas Pick kaum zu beruhigen. „Es macht keinen Spaß, gegen solche Mannschaften zu spielen“, meinte er. „Es war von Anfang an nur Theater, es gab nur Diskussionen und Hektik. Meine Spieler wurden von den Hasselern bedroht. Sie hatten zum Schluss nur noch Angst, den Ball anzunehmen und in die Zweikämpfe zu gehen.“ Sein Team ging durch Tobias Krause (2.), Stephan Kaminski (14.) und Simon Dechering (81.) dreimal in Führung. YEG II glich durch Serdar Ulu (7.) und Said Salame (67.) zweimal aus.


Pr. Gladbeck – Eintracht Erle4:1
Als wäre die Personalnot der Eintracht mit derzeit neun verletzten Spielern nicht schon groß genug! Jetzt fällt auch noch Kevin Killisch aus. Er sah nach einem Foul von hinten die Rote Karte (61.). Drei Minuten zuvor hatte er das einzige Erler Tor zum zwischenzeitlichen 1:2 erzielt. Die Gladbecker netzten in der 17., 32., 70. und 73. Minute ein.


BV Rentfort II – FC Horst 594:5
Beide Abwehrreihen leisteten sich eklatante Schnitzer. „Wir freuen uns über die drei Punkte, aber schön anzusehen war es nicht“, sagte Horsts Trainer Tobias Bergforth. Für sein Team waren zweimal Dominik Jollberg (19. per Foulelfmeter, 89.) sowie Erkan Aykan (14.), Omar Diallo (20.) und Marvin Bühner (40.) erfolgreich. Die Gegentore fielen in der vierten, 21., 87. und 90. Minute.


Adler Ellinghorst – SSV Buer II0:0
Die Angst vor der Niederlage war bei beiden Mannschaften größer als die Gier nach dem Sieg. „Wir haben erst in den letzten 20 Minuten Druck gemacht“, gab Buers Trainer René Dijkstra zu Protokoll. Vorher war das Kellerduell von Mittelfeldgeplänkel geprägt. Zwingende Torchancen? Fehlanzeige.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben