Fußball-Bezirksliga

Spitzenreiter Erler SV 08 schafft gegen Waltrop nur ein 1:1

Im zehnten Saisonspiel sah Erles Trainer Hartmut Scholz nach zuvor neun Siegen nur ein 1:1 gegen Teutonia SuS Waltrop.

Im zehnten Saisonspiel sah Erles Trainer Hartmut Scholz nach zuvor neun Siegen nur ein 1:1 gegen Teutonia SuS Waltrop.

Foto: Jörg Schimmel

Erle.  „Die Mannschaft hat Herz und Willen gezeigt“, sagt Hartmut Scholz, der Trainer des Erler SV 08, nach dem ersten Saisonspiel ohne Sieg.

Der Erler SV 08 konnte die Gunst der Stunde in der Fußball-Bezirksliga nicht nutzen. Der FC Marl war an diesem Sonntag spielfrei, der SV Vestia Disteln verlor beim SC Hassel mit 0:3, aber auch die Forsthaus-Buben ließen Federn. Der Tabellenführer kam im Heimspiel gegen Teutonia SuS Waltrop nicht über ein 1:1 hinaus und ging im zehnten Spiel dieser Saison erstmals nicht als Sieger vom Platz.

„Wir haben zwei Punkte liegen gelassen, aber man muss auch bescheinigen, dass wir auf einen Gegner getroffen sind, der in der Defensive gut und eng gestanden hat“, meinte ESV-Trainer Hartmut Scholz. Seine Enttäuschung hielt sich deshalb in Grenzen – wohl wissend, dass sein Team in dieser Saison bereits einige Male auch großes Glück gehabt hat.

Lukas Borutta gelingt das Tor zum 1:1-Ausgleich

Die Erler machten das Spiel, aber trotzdem gerieten sie kurz vor der Pause nach einem Ballverlust im Mittelfeld mit 0:1 in Rückstand. In der zweiten Halbzeit bliesen sie zur Aufholjagd, wobei sie gegen die gut organisierten Waltroper stets aufpassen mussten. Der Balanceakt gelang. Der eingewechselte Lukas Borutta rettete mit seinem Tor zum 1:1 immerhin noch einen Zähler. „Die Mannschaft hat Herz und Willen gezeigt“, sagte Hartmut Scholz. „Sie braucht sich in kämpferischer Hinsicht nichts vorwerfen zu lassen.“

Tore: 0:1 Tobias Hopp (42.), 1:1 Lukas Borutta (77.).

Erler SV 08: Zimmer, Juskowiak, Bakir, Scholz, Gülmez, Voßschmidt (54. Borutta), Glittenberg, Schleich (68. Yildiz), Karagülmez, Vorholt, van den Boom

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben