Fußball-Bezirksliga

Westfalia 04 Gelsenkirchen im Wechselbad der Gefühle

Foto: Lutz von Staegmann

Gladbeck.  Westfalia 04 spielt beim BV Rentfort nach einer 2:0-Führung und einem 2:3-Rückstand 3:3. Der eingewechselte Fatih Yilmaz trifft zum Endstand.

2:0 zur Pause geführt, dann auf einmal mit 2:3 zurückgelegen und in der Nachspielzeit noch das 3:3 gemacht: Nach einem Wechselbad der Gefühle überwog bei Trainer Niklas Zacharias von Westfalia 04 die Erleichterung nach dem 3:3 beim BV Rentfort. Es war der erste Punktgewinn für die Bismarcker im dritten Spiel dieser Saison in der Fußball-Bezirksliga. Sie gaben damit das Schlusslicht ab.

„Eine Niederlage wäre nicht verdient gewesen“, meinte Niklas Zacharias. Ein direkt verwandelter Freistoß des eingewechselten Fatih Yilmaz zum 3:3-Endstand rettete den Gästen immerhin noch einen Zähler. Eigentlich hätten es zwei mehr sein müssen, denn 70 Minuten ging der Matchplan von Westfalia 04 voll auf. Jan Gendreizig netzte vor der Pause zweimal ein und hätte sein Torkonto weiter ausbauen können. Aber in einigen Szenen fehlte ihm die Kaltschnäuzigkeit im Abschluss.

Patrick Draxler bringt Rentfort mit 3:2 in Führung

Das rächte sich später. Eine schwächere Phase der Gäste nutzte der BV Rentfort gnadenlos aus und machte aus dem 0:2 innerhalb von nur 13 Minuten ein 3:2. Das Spiel war auf den Kopf gestellt, aber die Bismarcker fingen sich wieder und wurden durch den späten Treffer von Fatih Yilmaz für ihre Moral belohnt.

Tore: 0:1, 0:2 Jan Gendreizig (30., 44.), 1:2 Tobias Stukator (70.), 2:2 Nico Haufe (72.), 3:2 Patrick Draxler (83.), 3:3 Fatih Yilmaz (90.).

Westfalia 04: Maraun, Moczarski (68. Madenci), S. Lempka (53. Yilmaz), Krömmelbein, F. Kocagöz (75. Göllner), Van, Renneberg (83. Yigit), Zutkowski, B. Kocagöz, Lück, Gendreizig.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben