Fußball

BV Rentfort - Lehmann: „Ein bisschen fehlte das Spielglück“

Cedric Kroll (li.) erzielte für den BV Rentfort in Erle das Tor zum 1:2. Dabei blieb es bis zum Abpfiff.

Cedric Kroll (li.) erzielte für den BV Rentfort in Erle das Tor zum 1:2. Dabei blieb es bis zum Abpfiff.

Foto: Oliver Mengedoht / FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen/Gladbeck.  Der BV Rentfort hat sein Bezirksligaspiel in Erle mit 1:2 verloren. Den Gladbeckern fehlte dabei laut Trainer Lehmann auch das Spielglück.

Die Zuschauer, die sich trotz des schlechten Wetters das Bezirksligaspiel zwischen dem Erler SV 08 und dem BV Rentfort angeguckt haben, dürften mit ihrer Entscheidung zufrieden gewesen sein. Sie bekamen nämlich turbulente 90 Minuten zu sehen und einen 2:1 (0:0)-Erfolg der Gastgeber. BVR-Trainer Marcel Lehmann kommentierte: „Das kann auch 5:5 ausgehen.“

Der erste Abschnitt war an die Platzherren gegangen. Tore glückten ihnen aber nicht, weil Rentforts Keeper Justin Kirstein zwei-, dreimal gut reagierte. Nach dem Seitenwechsel bot sich den Gladbeckern die riesen Chance zur Führung. Aus drei Metern Distanz kam Phillip Potratz an den Ball. Doch der Goalgetter war darüber offenbar überrascht, jedenfalls schoss er den gegnerischen Torwart ab.

Cedrik Kroll erzielt für den BV Rentfort den Anschlusstreffer

Quasi im Gegenzug fiel das 1:0 für Erle (62.). Und die 08er legen nach - 2:0 (70.). Entschieden war die Partie damit aber noch nicht. Cedric Kroll erzielte nämlich in der 74. Minute den Anschlusstreffer. Rentfort warf nun alles nach vorne. Es fehlte nicht viel und Patrick Draxler hätte den Ausgleich erzielt. Er scheiterte jedoch aus spitzem Winkel am Erler Schlussmann. „Uns hat heute ein bisschen das Matchglück gefehlt“, urteilte Lehmann.

BV Rentfort: Kirstein, Wellhöner, Hülskemper, Schulte Im Walde, Blume (65. Kroll), Draxler, T. Stukator (46. Hajder), von Kiedrowski (46. Potratz), Nizeyimana, Dickmann (69. Haufe). Tore: 1:0 (62.), 2:0 (70.), 2:1 Kroll (74.).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben