Fußball

FSM Gladbeck empfängt VfL Grafenwald zum „Spitzenspiel“

FSM-Akteur Mert Yagli fehlt beim Spiel gegen den VfL Grafenwald.

FSM-Akteur Mert Yagli fehlt beim Spiel gegen den VfL Grafenwald.

Foto: Oliver Mengedoht / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  Die Tabelle nach dem ersten Spieltag will es so: Der Vergleich zwischen FSM Gladbeck und dem VfL Grafenwald ist das Spitzenspiel der Kreisliga A.

Am Hartmannshof kommt es zum Spitzenspiel in der Kreisliga A – das jedenfalls sagt die Tabelle aus: FSM Gladbeck und der VfL Grafenwald gewannen ihre Auftaktspiele jeweils klar und deutlich.

Grafenwald ist nach dem 10:0-Erfolg über Adler Ellinghorst Tabellenführer. Auf Rang zwei folgen nach dem 7:1 über die SSV Buer II die Braucker. „Das heißt aber beides nichts“, erklärt FSM-Trainer Engin Canikli. Und: „Es sind beide Teams mit einem Sieg in die Saison gestartet, aber was das wirklich heißt, werden erst die nächsten Spieltage zeigen.“

Engin Canikli, Trainer von FSM Gladbeck, warnt vor Grafenwalds Mustafa Yildiz

Grafenwald sei ein stärkerer Gegner als die Bueraner, so der FSM-Coach. „Wir müssen schauen, dass wir Mustafa Yildiz ausschalten, denn er ist der Dreh- und Angelpunkt der Grafenwälder“, erklärt er und sagt, dass er Yildiz auf dem Zettel für die noch junge Saison hatte.

Während Atif Akbaba, Mehmet Karabulut und Mert Yagli am Sonntag ausfallen, gibt es einen Rückkehrer. Nach zehnmonatiger Sperre darf Emre Alkac sich wieder das FSM-Trikot überstreifen. Eine Einsatzgarantie gibt es jedoch nicht. Canikli: „Wir müssen schauen, ob er spielt. Wir haben unser System gut einstudiert und da muss auch ein Emre Alkac sich erst einmal anpassen.“

Anstoß: Sonntag, 18. August, 15 Uhr, Buschfortshof.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben