Fußball

FSM Gladbeck verliert Spitzenspiel in der vorletzten Minute

Engin Canikli, Trainer von FSM Gladbeck, sah eine vermeidbare Niederlage seiner Mannschaft im Spitzenspiel gegen die SpVgg Erle 19.

Engin Canikli, Trainer von FSM Gladbeck, sah eine vermeidbare Niederlage seiner Mannschaft im Spitzenspiel gegen die SpVgg Erle 19.

Foto: Oliver Mengedoht / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  FSM Gladbeck hat das Spitzenspiel der Kreisliga A1 gegen Erle 19 mit 0:1 verloren. Trainer Canikli führte sie auf eigenes Verschulden zurück.

FSM Gladbeck kassierte in der Kreisliga A1 die erste Saisonniederlage. Im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer SpVgg Erle 19 mussten die Gladbecker eine Minute vor dem Ende den einzigen Treffer des Tages hinnehmen.

„Das Spiel so spät zu verlieren, ist natürlich bitter“, sagte FSM-Trainer Engin Canikli. Doch er sah den Grund für die Niederlage in eigenem Verschulden. Denn kurz vor dem Gegentor sah Abwehrmann Ziya Besevli nach einer Rudelbildung die Gelb-Rote Karte und fehlte somit im entscheidenden Moment im Abwehrzentrum. „Wir müssen daran arbeiten, uns in den Griff zu kriegen. Wir haben damit den Punkt hergeschenkt“, so Canikli.

Erler Torschütze profitiert von einem Fehler in der FSM-Hintermannschaft

Damit sprach er auch das Gegentor an, das vermeidbar gewesen wäre: Nach einem lange Abstoß des Erler Torhüters profitierte der Gelsenkirchener Angreifer Daniel Schmitz von einem Fehler in der FSM-Abwehr und traf in der 89. Minute zum viel umjubelten Siegtreffer.

FSM Gladbeck: Altiok, Yagli, Yavuzaslan (67. Alkac), G.Aydin, Akbaba, E.Aydin, Sönmez, Aktas, Kara, Besevli, Yildirim. Tor: 0:1 (89.).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben