Hilfsaktion

Gladbeck: U17 des BV Rentfort unterstützt Tschernobyl-Hilfe

Die U17 des BV Rentfort unterstützte jetzt tatkräftig den Verein „Herz und Hände für Tschernobyl“.

Die U17 des BV Rentfort unterstützte jetzt tatkräftig den Verein „Herz und Hände für Tschernobyl“.

Foto: BV Rentfort

Gladbeck.  Die U17-Fußballer des BV Rentfort haben jetzt tatkräftig den Verein „Herz und Hände für Tschernobyl“ unterstützt. So kam es zu dieser Aktion.

In den Dienst einer guten Sache stellten sich die U17-Fußballer des BV Rentfort. Der Verein „Herz und Hände für Tschernobyl“ hatte um Hilfe gebeten, weil am Samstag, 11. Juli, ein Lkw mit dem Ziel Mosyr/Weißrussland mit Spenden beladen werden sollte.

Zuschuss für die Mannschaftskasse

Die Trainer der Nachwuchsmannschaft des BVR sagten sofort ihre Unterstützung zu. Die jungen Kicker und auch deren Eltern sowie die Coaches packten kräftig an. „Eine tolle Gemeinschaftsaktion für einen guten Zweck! Zusätzlich gab es einen Zuschuss für die Mannschaftskasse der U17“, heißt es dazu auf der Homepage des BV Rentfort.

Der Gladbecker Verein „Herz und Hände für Tschernobyl“ engagiert sich seit 1996 für die Menschen in Weißrussland. Das war auch in den vergangenen Wochen - Corona-Pandemie hin, Corona-Pandemie her - nicht anders. Seit dem 16. Juli wurden immer donnerstags an der Maschinenhalle in Zweckel wieder Spenden gesammelt.

U17 des BV Rentfort bereitet sich auf die neue Saison vor

Am Sonntag, 12. Juli, setzten die B-Junioren des BV Rentfort schließlich ihre Vorbereitung auf die nächste Spielzeit in der Kreisjugendliga A fort.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben