Fußball

Kader des SV Zweckel ist für das Waltrop-Spiel gut gefüllt

Der SV Zweckel, unser Bild zeigt Terzis Pascalis (re.), empfängt in seinem ersten Saisonspiel Aufsteiger Teutonia SuS Waltrop.

Der SV Zweckel, unser Bild zeigt Terzis Pascalis (re.), empfängt in seinem ersten Saisonspiel Aufsteiger Teutonia SuS Waltrop.

Foto: Joachim Kleine-Büning / Funke Foto Services GmbH

Gladbeck.  Der zuletzt personell gebeutelte SV Zweckel geht mit einem gut gefüllten Kader in sein Saison-Auftaktspiel. Der Gegner dürfte euphorisiert sein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Michael Pannenbecker, Trainer des SV Zweckel, kann für das Bezirksliga-Auftaktspiel seiner Schwarz-Grünen gegen Aufsteiger Teutonia SuS Waltrop (So., 18. August, 15 Uhr, Dorstener Straße) laut Homepage des Vereins mit einem halbwegs gefüllten Kader planen. „Allerdings“, heißt es dort, „reisen einige Spieler erst in dieser Woche an und weisen demzufolge einen größeren Trainingsrückstand auf.“

SV Zweckel muss sich auf euphorisierte Waltroper einstellen

Die Zweckeler müssen sich auf einen euphorisierten Gegner einstellen. Die Waltroper sind in der vergangenen Saison Meister der Recklinghäuser Kreisliga A2 geworden und daher nach dem Abstieg in der Saison 2017/2018 ganz souverän wieder in die Bezirksliga zurückgekehrt (schon am drittletzten Spieltag stand die Teutonia als Titelträger fest). Und außerdem haben sie am vergangenen Sonntag ihr erstes Spiel in der Bezirksliga zu Hause gegen den SV Horst-Emscher 08 II auch in der Höhe verdient mit 4:1 (3:0) gewonnen. In dieser Partie glückten Ali Caliskan für die Mannschaft von Trainer Tim Braun zwei Treffer.

Auf svzweckel.de heißt es: „Für die Platzherren gilt es, den Auftakt nicht zu verpatzen, um nicht wieder in den ersten Wochen unter Druck zu geraten. Nach dem letztjährigen Herzschlagfinale wünschen sich die Verantwortlichen des SV Zweckel eine ruhigere Saison mit einem guten Mittelfeldplatz.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben