Fußball

Preußen Gladbeck II: Schachtschneider ist nicht überrascht

Didi Schachtschneider zeichnet gemeinsam mit Daniel Olczyk für SG Preußen Gladbeck II verantwortlich.

Didi Schachtschneider zeichnet gemeinsam mit Daniel Olczyk für SG Preußen Gladbeck II verantwortlich.

Foto: Oliver Mengedoht / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  Für viele war der Sieg von SG Preußen Gladbeck II über Schwarz-Blau Gladbeck überraschend. Für Trainer Didi Schachtschneider jedoch nicht.

Für viele war der Sieg der zweiten Mannschaft von Preußen Gladbeck über Schwarz-Blau Gladbeck überraschend. Für Trainer Didi Schachtschneider jedoch nicht.

„Wir wissen ja, dass wir eine gute Mannschaft haben. Ich sage immer wieder, dass wir in jedem Spiel die Chance haben zu gewinnen, weil jedes Spiel bei 0:0 beginnt“, erklärt der SGP-Trainer. Und mit breiter Brust wollen die Gladbecker auch am Sonntag bei Arminia Hassel auftreten.

Arminia Hassel hat in dieser Saison noch kein Spiel verloren

An der Valentinstraße in Gelsenkirchen wartet jedoch kein leichtes Spiel auf die Schwarz-Gelben. Die Hasseler haben bislang nämlich noch kein Spiel verloren. Vergangene Woche trennten sie sich 4:4 von FSM Gladbeck II, davor gewannen sie gegen Kirchhellens Dritte mit 3:1.

Anstoß: Sonntag, 25. August, 15 Uhr, Valentinstraße in Gelsenkirchen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben