Handball

Starke Gegner warten auf die Handballer des VfL Gladbeck

Auf Fynn Blissenbach und den VfL Gladbeck warten schon in der Vorbereitung echte Großkaliber.

Auf Fynn Blissenbach und den VfL Gladbeck warten schon in der Vorbereitung echte Großkaliber.

Foto: Oliver Mengedoht

Gladbeck.  Der Vorbereitungsplan der Oberliger-Handballer des VfL Gladbeck hat es in sich. Zwei stark besetzte Turniere bestreitet das Team von Sven Deffte.

Die Oberliga-Handballer des VfL Gladbeck treffen beim Saisonvorbereitungsturnier der SG Ratingen am Samstag, 10. August, zunächst auf den HC Gelpe/Strombach aus Gummersbach. Der Gegner spielt in der Oberliga des Mittelrheins um Punkte.

Longerich ist Drittligist

Der Sieger dieses Vergleichs trifft auf den Gewinner aus der Partie zwischen dem Longericher SC (Dritte Liga Nord-West) und dem TSV Bonn rrh. (Regionalliga Nordrhein) - die Verlierer beider Spiele schließlich messen ebenfalls ihre Kräfte miteinander.

Außerdem in Ratingen noch dabei ist die Mannschaft des Gastgebers, der TV Aldekerk (beide Regionalliga Nordrhein) und der Soester TV, der ja wie der VfL Gladbeck in der westfälischen Oberliga vertreten ist. Ein Platz im Feld ist noch frei. „Das Turnier ist wieder einmal mit starken Teams besetzt“, sagt Hans-Jörg Conrad, Obmann der VfL-Oberliga-Handballer.

Tusem Essen II kommt zum Heimturnier

Gleiches gilt auch für den von den Gladbeckern erneut ausgetragenen ELE-Cup, der am Samstag, 31. August, in der Riesener-Halle an der Schützenstraße 23 über die Bühne gehen wird. Die Rot-Weißen empfangen 14 Tage vor dem Auftakt der Oberliga-Saison die Zweitvertretung von Tusem Essen (Regionalliga Nordrhein) und die Zweitvertretung des ASV Hamm-Westfalen (Oberliga Westfalen).

Die Anwurfzeiten haben sich geändert, der VfL trifft nun um 11 Uhr auf die Zweite des ASV, danach treffen um 13 Uhr Essen II und Hamm II aufeinander, ehe die Gladbecker und Essener um 14.45 Uhr das Turnier beschließen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben