Fußball

Vier Neue! Das Team von Wacker Gladbeck nimmt Gestalt an

Christian Bohr ist zu Wacker Gladbeck zurückgekehrt. Zuletzt spielte er für die SpVgg Sterkrade in Oberhausen.

Christian Bohr ist zu Wacker Gladbeck zurückgekehrt. Zuletzt spielte er für die SpVgg Sterkrade in Oberhausen.

Foto: Kerstin Bögeholz / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  Wacker Gladbeck testet gegen die Welheimer Löwen. Das Team der Butendorfer nimmt allmählich Gestalt an, der Verein meldete jetzt vier Neue.

Vor dem ersten Testspiel des B-Ligisten Wacker Gladbeck unter Neu-Trainer Dennis Wroblewski gegen die Welheimer Löwen präsentierten die Butendorfer die nächsten Zugänge. Es sind vier an der Zahl!

In Christian Bohr lotste Dennis Wroblewski einen ehemaligen Wackeraner zurück an die Burgstraße. Der mittlerweile 27-jährige Mittelfeldakteur spielte zuletzt bei der SpVgg Sterkrade, machte seine ersten Schritte im Seniorenfußball vor längerer Zeit bei Wacker. Des Weiteren werden Sebastian Babel, und Florian Bärwolf, die auch schon früher einmal für die Butendorfer am Ball waren, fortan wieder das Wacker-Trikot tragen.

Auch Andre Becker und Jan-Paul Kzonsek spielen nun für Wacker Gladbeck

„Große spielerische Klasse ist für Sonntag aber noch nicht zu erwarten. Wir sind ein komplett zusammengewürfelter Haufen“, sagt Wroblewski. Er betont: „Wichtig ist es, dass wir alle mal wieder 90 Minuten auf dem Platz stehen werden.“ Für den Test am Sonntag hat er auch noch nicht den kompletten Kader beisammen: „Es fehlen noch einige Spieler.“

Wacker hatte in Andre Becker und Jan-Paul Kzonsek Anfang Juli bereits zwei Zugänge vorgestellt. „Ich werde natürlich Leute ansprechen, zu denen ich Kontakt habe und von denen ich weiß, dass diese sich in ihrem jetzigen Verein nicht so wohl fühlen“, so Dennis Wroblewski seinerzeit zur WAZ.

Anstoß: Sonntag, 2. August, 15 Uhr, Burgstraße.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben