Leichtathletik

Vierter Platz bei der Mehrkampf-DM: TV Gladbeck im Pech

Platz vier in der Mannschaftswertung belegte bei der Mehrkampf-DM der U18 der TV Gladbeck mit Johanna Koller, Alyssa Tagbo und Louisa Meis.

Platz vier in der Mannschaftswertung belegte bei der Mehrkampf-DM der U18 der TV Gladbeck mit Johanna Koller, Alyssa Tagbo und Louisa Meis.

Foto: TV Gladbeck

Ulm/Gladbeck.  Die U18-Mehrkampfmannschaft des TV Gladbeck hatte bei der DM in Ulm nicht das Glück auf seiner Seite. Am Ende landete das Team auf Rang vier.

Das U18-Team des TV Gladbeck hat bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften der Jugend nur knapp den dritten Platz verfehlt. Alyssa Tagbo, Johanna Koller und Louisa Meis sammelten an den beiden Tagen in Ulm 13776 Punkte. Damit stellten das Trio einen Vereinsrekord auf und landete auf Rang vier.

„Wir sind als siebtbeste Mannschaft angereist und sind nun Vierter geworden, mit ein bisschen mehr Glück wäre der dritte Platz möglich gewesen“, sagte TVG-Trainer Oliver Sell. Besonders schwer wog, dass Alyssa Tagbo am zweiten Tag der Titelkämpfe wieder mit Rückenbeschwerden zu kämpfen hatte. Sell: „Die 14000 Punkte, die ich vor der Meisterschaft als Ziel ausgegeben habe, wären zu erreichen gewesen, damit hätten wir Bronze gewonnen.“

Gold gewinnt der SSV Ulm und Silber der USC Mainz

Rang drei ging nämlich mit 13962 Zählern an die LG Region Karlsruhe. Gold gewann Gastgeber SSV Ulm (14536 Punkte) und Silber der USC Mainz (14223). Sell: „Die Ulmerinnen haben sich in einen Rausch gebracht, bei ihnen hat einfach alles geklappt.“

In 2020, so Sell, könne man mit Tagbo, Koller und Meis noch einmal angreifen. Der Trainer des TVG: „Die Mädels sind ja alle im ersten U18-Jahr, sie dürfen also im nächsten Jahr alle noch einmal an den Start gehen. Dann werden wir es wieder versuchen.“ Jetzt sei aber erst einmal Pause.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben