Wetter. Für das „Laufen in Zeiten von Corona“ hat Reiner Chrobok von der TGH Wetter eine Art „Lauf-Knigge“ verfasst. Das sind die Ratschläge:

Laufen gehört für Reiner Chrobok einfach zu den Grundbedürfnissen. „Wie Schlafen oder Zähneputzen“, sagt der stellvertretende Leichtathletik-Abteilungsleiter der TGH Wetter: „Ich laufe jeden zweiten Tag, egal bei welchem Wetter.“ Das kann der 60-Jährige auch zur Zeit tun, alleine oder - bei gebührendem Abstand - mit einem Partner. „Laufen ist eine der wenigen Sportarten, die man aktuell noch ausüben kannst“, sagt er, man müsse sich dabei aber verantwortungsvoll verhalten. Für das „Laufen in Zeiten von Corona“ hat der erfahrene Athlet („Beim Laufen kommen manchmal gute Gedanken“) deshalb eine Art „Lauf-Knigge“ verfasst, der in diesen Zeiten für alle Aktiven - ob Anfänger oder Profi, Läufer oder Walker - Gültigkeit haben sollte.