Hagen. Handball-Zweitligist VfL Eintracht Hagen will am Sonntag bei TuSEM Essen auch auswärts Konstanz beweisen. Ein Leistungsträger kehrt zurück.

Freud und Leid wechselten sich in letzter Zeit bei den Zweitliga-Handballern des VfL Eintracht Hagen ab. Neben bärenstarken Heimauftritten wie dem 41:26-Sieg gegen den ASV Hamm-Westfalen oder das 38:30 gegen den TuS N-Lübbecke stehen etwa deutliche sieben Tore-Auswärtsniederlagen in Lübeck und in Dresden. Wenn es nach VfL-Trainer Stefan Neff ginge, wäre es zum Jahresausklang mal wieder an der Zeit, einen Lauf zu starten. Am Sonntag (17 Uhr, Sporthalle „Am Hallo“) gastieren die Hagener im NRW-Derby beim TuSEM Essen.