Basketball

BG Hagen spricht Kosta Filippou großes Vertrauen aus

Kosta Filippou (vorne) steht für die BG Hagen weiter an der Seitenlinie.

Kosta Filippou (vorne) steht für die BG Hagen weiter an der Seitenlinie.

Foto: Michael Kleinrensing / WP Michael Kleinrensing

Hagen.  Kosta Filippou bleibt Sportlicher Leiter und Trainer der Regionalliga-Basketballer von BG Hagen. Warum der neue Vertrag ungewöhnlich ist.

Manchmal müssen Verein und Trainer gar nicht lange verhandeln, um zu einer Einigung zu gelangen. Und so dauerte es laut BG-Hagen-Klubchef Fredi Rissmann nur „maximal zwei Schlucke Kaffee“, bis die Vertragsverlängerung mit Kosta Filippou, Sportlicher Leiter und Trainer Regionalliga-Basketballer, unterschrieben war.

Weitere Verhandlungen werden vorerst nicht nötig sein, denn der Trainer-A-Lizenz-Inhaber unterschrieb einen unbefristeten Kontrakt. In wirtschaftlich unsicheren Zeiten für einen Basketballverein ein großer Vertrauensbeweis, weiß auch Rissmann: „Eine unbefristete Vereinbarung ist im Sport eher ungewöhnlich, unterstreicht aber die bisherige gute Zusammenarbeit in den letzten zwölf Jahren. Wir werden nun zeitnah weitere sportliche Entscheidungen klarmachen.“

Vier Leistungsträger verlassen BG Hagen

Und auch wenn alles andere als eine Verlängerung eine große Überraschung gewesen wäre, freut sich Kosta Filippou über die Gewissheit: „Ich bedanke mich bei Fredi für das große Vertrauen. Wir haben in den letzten Jahren einiges bewegt und auch erreicht, haben aber noch eine Menge Ziele vor Augen.“

Die erste Mannschaft der BG hat sich unter Filippou nach schwierigen Anfangsjahren zu einer festen Größe in der 1. Regionalliga etabliert, erreichte im vergangenen Jahrzehnt oft eine Top-Fünf-Platzierung.

Vor Abbruch der Saison 2019/20 belegte das Filippou-Team Rang sechs und stand kurz vor dem Einzug in die Play-offs. Der Großteil des BG-Kaders wird laut Filippou ebenfalls verlängern. Daniel Zdravevski, Paul Giese, Pascal Zahner-Gothen und Alexander Kortenbreer hingegen verlassen die Mannschaft.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben