Basketball

Boeles Ü45-Korbjäger sind national die Nummer fünf

Wie im Vorjahr den fünften Platz bei den deutschen Meisterschaften belegten die Ü45-Basketballer von Boele-Kabel. Das Bild zeigt Marc Rohrschneider, Frank Schachtsiek, Ralf Kuhtz, Kersten Siebert, Frank Krüsmann, Martin Grof (hinten von links), Coach Jürgen Hermesmann, Peter Wächter, Henning Schulte, Axel Nünnerich und Zaim Kripic (vorne von links).

Wie im Vorjahr den fünften Platz bei den deutschen Meisterschaften belegten die Ü45-Basketballer von Boele-Kabel. Das Bild zeigt Marc Rohrschneider, Frank Schachtsiek, Ralf Kuhtz, Kersten Siebert, Frank Krüsmann, Martin Grof (hinten von links), Coach Jürgen Hermesmann, Peter Wächter, Henning Schulte, Axel Nünnerich und Zaim Kripic (vorne von links).

Foto: WP

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Freiburg/Hagen.  Den fünften Platz belegten die Ü45-Basketballer von Boele-Kabel bei den deutschen Meisterschaften in Freiburg. Damit konnten sie ihr Abschneiden bei den nationalen Titelkämpfen des Vorjahres exakt wiederholen.

Bereits in den beiden ersten Gruppenspielen wurde die Viertelfinal-Teilnahme gesichert. Gegen Bremen gab es einen 39:27-Erfolg, anschließend wurde der FC Tegernheim mit 38:24 bezwungen. Das abschließende Gruppenspiel gegen Langen ging dann allerdings nach einem völlig misslungenen Start (2:18) deutlich mit 26:42 verloren.

Im Viertelfinale gegen die ART Düsseldorf sah es zunächst wieder nach einer klaren Niederlage aus. Zur Pause lagen die Boeler mit 13 Punkten hinten. Dann drehten sie jedoch auf und kamen mit einem 12:0-Lauf bis auf einen Zähler heran. Letztlich retteten sich die Düsseldorfer jedoch mit einem 37:32-Erfolg ins Halbfinale.

In den Platzierungsspielen am zweiten Turniertag konnten sich die Kabeler dann mit zwei knappen Siegen gegen Gastgeber Freiburg (28:26) den TV Langen (41:40), dem man in der Vorrunde noch klar unterlegen war, wie im Vorjahr den fünften Platz sichern. Damit sind die Boeler bereits für die deutschen Meisterschaften 2015, die in Bremen stattfinden werden, qualifiziert.

Unter Coach Jürgen Hermesmann kamen in Freiburg Marc Rohrschneider, Frank Schachtsiek, Ralf Kuhtz, Kersten Siebert, Frank Krüsmann, Martin Grof, Peter Wächter, Henning Schulte, Axel Nünnerich und Zaim Kripic zum Einsatz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben