Basketball-Regionalliga

Bowser und Fritze komplettieren BG-Kader

Eberhard-Kunow-Turnier TV Hohenlimburg 1871. Links Adam Baumann, rechts Aaron Bowser.

Eberhard-Kunow-Turnier TV Hohenlimburg 1871. Links Adam Baumann, rechts Aaron Bowser.

Foto: WP

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Hagen. (hof) Basketball-Erstregionalligist BG Hagen hat seinen Kader für die anstehende Saison 2010/11 komplett. Als letzte Spieler wurden der 26-jährige Amerikaner Aaron Bowser (zuletzt Hertener Löwen II) und der erst 15-jährige Sören Fritze vom BBV Hagen verpflichtet.

Dass Aufbauspieler Aaron Bowser noch dazugewonnen wurde, bezeichnet BG-Vorsitzender Fredi Rissmann als „Glücksfall“. Der dunkelhäutige US-Guard hinterließ bei Testeinsätzen einen guten Eindruck und überzeugte Coach Kosta Filippou. „Er ist kein Ego-Zocker, sondern ein mannschaftsdienlicher Spieler“, sagt der BG-Trainer über den Mann, der schon in Nicaragua und Mexiko gespielt hat. „Wenn er am Ende 20 Punkte zu Buche stehen hat, dann fragt man sich, wann er die denn gemacht hat.“

Sören Fritze, der dem WBV-Kader angehört, soll für die BG in der 1. und 2. Regionalliga eingesetzt werden und ist per Doppellizenz weiterhin für die U18-Mannschaft des BBV spielberechtigt.

„Ich freue mich, dass ich mich bei guten Trainern mit den Spielern der BG im Training messen kann und hoffe auch auf entsprechende Spielzeiten“, sagt der 1,86 m große Guard, eher ein Spieler für die Position zwei. „Mit dem NBBL-Bundeslig-Team von Phoenix Hagen wünsche ich mir, dass wir die Play-offs erreichen, so der THG-Schüler.

„Für mich ist Sören eines der größten Talente der letzten Jahre in Hagen. Wenn er auf dem Teppich bleibt und sich weiterhin so gut beim Training einbringt, wird er seinen Weg machen“, ist BG-Vorsitzender Fredi Rissmann überzeugt.

Max Wigger verlängert

Am Samstag beim Turnier des TV Hohenlimburg wurde deutlich, dass die völlig neu formierte Mannschaft noch Zeit braucht. „Von acht Spieler, die zur Verfügung standen, waren sieben neu im Team“, hatte Rissmann auch nicht erwartet, dass die Mannschaft die klassentieferen Gegner Lüdenscheid und Hohenlimburg in Grund und Boden spielt. Zahlreiche Blessuren im Laufe des Turniers schwächten dass BG-Team zudem. „Gegen Hohenlimburg musste Saleh Taha mitspielen, damit wir fünf Mann zusammenbekamen“, so der BG-Chef.

Auch Adam Baumann, der langjährige Phoenix-Center, braucht nach seiner Spielpause noch Zeit, um topfit zu werden. „Trotzdem hat er gegen Lüdenscheid von 71 Punkten 31 gemacht“, ist Rissmann sicher, dass der 29-Jährige für das Team eine Riesenverstärkung ist. Das bevorstehende Turnier um den Ortec-Cup am 10. und 11. September ist für die Gastgeber-Mannschaft eine weitere gute Gelegenheit, sich einzuspielen. Die BG trifft dabei in ihrem Heimdebüt am Freitag um 18.30 Uhr zunächst auf Münster.

Komplett ist jetzt auch Zweitregionalliga-Aufsteiger BG Hagen II, nach dem Max Wigger trotz anderweitiger Angebote für eine weitere Saison zugesagt hat. Für BG-Trainer Tome Zdraveski ist der 21-Jährige ein wichtiger Spieler: „Max ist mit seinem enormen Kampfgeist und Drang zum Korb für unser Team einer der Leistungsträger.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben