Handball

Eintracht Hagen und TuS Volmetal in neuer Drittliga-Staffel

Volmetals Frederik Kowalski (links) und Lukas Kister von der Eintracht kämpfen bald in einer neuen Staffel um Punkte.

Volmetals Frederik Kowalski (links) und Lukas Kister von der Eintracht kämpfen bald in einer neuen Staffel um Punkte.

Foto: Michael Kleinrensing

Hagen.  Die Saison 2020/21 der 3. Handball-Liga startet für TuS Volmetal und VfL Eintracht Hagen Anfang Oktober – und das in einer neuen Staffel.

Die Saison 2020/21 in der 3. Handball-Liga soll am 3./4. Oktober beginnen. Das legte die Liga-Spielkommission bei ihrer Sitzung in Dortmund fest. VfL Eintracht Hagen und TuS Volmetal gehen in der neuen, 18 Mannschaften umfassenden Staffel Nord-West an den Start.

Drittliga-Spiele mit Publikum

Gewünscht sei es, dass die Spiele mit Publikum stattfinden können, sofern dies die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie ermöglicht und entsprechende Hygienekonzepte vorliegen. „Wir starten später in die Saison, aber wir haben in den vergangenen Wochen verschiedene Szenarien entwickelt, so dass ein derzeit bestmögliches Fundament geschaffen ist“, sagte Andreas Tiemann, stellvertretender Vorsitzender der Spielkommission.

Die 72 Männer-Mannschaften gehen in vier anstatt sechs Staffeln in die neue Spielzeit. Zwei der vier Staffelsieger werden in die 2. Handball-Bundesliga aufsteigen, so dass der Hin- und Rückrunde eine Relegation folgen wird. Aus jeder Staffel werden die letzten vier Mannschaften absteigen. Das neue Staffelsystem bedeutet für Volmetal und Eintracht vier Spiele mehr und weite Auswärtsfahrten.

Weite Auswärtsfahrten für Hagener Teams

Sieben Gegner sind von den Hagener Drittliga-Mannschaften mindestens 150 Kilometer entfernt, die weiteste Reise steht nach Aurich an (300 km). „Ich bin gespannt, die neue Staffel liest sich aber ziemlich aufregend,“ sagt Volmetals Trainer Marc Rode. „Die Fahrten sind schon eine Hausnummer, aber wie ich unsere Fans kenne, sind auch diese Entfernungen für sie kein Problem.“

Die neue Staffel Nord-West: OHV Aurich, HSV Hannover, Handball Hannover-Burgwedel, TuS Vinnhorst, ATSV Habenhausen, SG Menden Sauerland Wölfe, ASV Hamm-Westfalen II, SGSH Dragons, TuS Spenge, VfL Eintracht Hagen, TuS Volmetal, Team HandbALL Lippe II, TSV GWD Minden II, Ahlener SG, ESG Gensungen/Felsberg, LIT 1912 II, TV Cloppenburg und GSV Eintracht Baunatal.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben