Fussball

Fußball-Bezirksliga: Der FC Wetter überwintert auf Platz 4

Wetters Trainer Marc Schmitt sieht einen gelungenen Auftritt seiner Mannschaft.

Wetters Trainer Marc Schmitt sieht einen gelungenen Auftritt seiner Mannschaft.

Foto: Michael Kleinrensing / Archiv

Wetter.  Fußball-Bezirksligist FC Wetter feiert trotz großer Personalsorgen gegen den VfL Schwerte einen 4:1-Erfolg. Das sagt Trainer Marc Schmitt.

Im letzten Spiel des Jahres erwischte der FC Wetter in der Fußball-Bezirksliga beim souveränen 4:1 (1:0)-Erfolg gegen den VfL Schwerte einen Start nach Maß. Der auffällige Justin Tyler sorgte nicht nur für das frühe 1:0 nach sechs Spielminuten, sondern markierte auch den wichtigen Treffer zum 2:0 (53.). Dabei mussten die Platzherren am Sonntag acht Ausfälle kompensieren. Doch Wetters Mannschaftskapitän Leon Glania konnte nach abgelaufener Sperre wieder mitwirken, zudem gab Neuzugang Oguzhan Ayhan sein Debüt – er half gegen Schwerte als Linksverteidiger aus.

Extralob vom Trainer für zwei Spieler

Die Spieler, die zuvor noch für die Reserve im Einsatz waren, erhielten von Wetters Trainer Marc Schmitt ein Extralob: „Cedric Rosa Pinheiro hat ein Riesenspiel gemacht und auch der eingewechselte Emanuel Cabral Proenca hat mich mit seinen beiden Toren stolz gemacht. Aber auch alle anderen haben heute wirklich gezeigt, dass die drei Punkte vor der Winterpause unbedingt in Wetter bleiben sollten.“

Auch interessant: Das war der letzte Kreisliga-Spieltag des Jahres 2022

Nach seiner Einwechselung sorgte Proenca quasi mit seiner ersten Ballberührung für das 3:0 (69.). Zwar konnte André Meyer für die Gäste noch mal verkürzten (86.), aber erneut Proenca stellte den alten Abstand in der 89. Spielminute wieder her. Somit überwintert der FC Wetter zur Freude von Trainer Schmitt auf dem vierten Tabellenplatz. Dieser Auftritt lässt den FC in der zehnwöchigen Winterpause wieder zuversichtlicher in die Zukunft blicken.

FC Wetter: Frömming, Ayhan (77. Lopes), Glania, Kavuk, Shala (80. Dogan), Balta, Aras (69. Proenca), Tyler, Pinheiro (84. Alpdag), Gens (69. Pownug), Özalp.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport in Hagen, Breckerfeld, Wetter und Herdecke