Günther debütiert im Nationalteam / Bleck trifft zum EM-Auftakt

Gieseck kehrt in Speyer zurück in die 2. Bundesliga

Foto: WP Michael Kleinrensing

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Drei Hagener Basketballer sorgen für Schlagzeilen: Center-Routinier Robin Gieseck kehrt in Speyer in die 2. Bundesliga zurück. Per Günther debütiert in Leiden im Nationalteam und hat gute Chancen auf die EM-Teilnahme. Fabian Bleck siegte mit dem U16-Nationalteam zum EM-Auftakt in Kaunas.

Auf seine „alten Tage” kehrt Robin Gieseck noch einmal in die 2. Basketball-Bundesliga zurück. Der 2,09 m große Center, der in dieser Spielklasse bereits für die BG Hagen und später Phoenix Hagen spielte und zuletzt bei Zweitregionalligist Baskets Lüdenscheid aktiv war, wechselt in die Pro B zu BIS Baskets Speyer. Der 32-jährige Hagener arbeitet in Heidelberg und zieht mit seiner Frau und den drei Kindern nach Eppelheim. „Er ist ein Center der alten Schule”, sagt BIS-Trainer Reiner Chromik über den 118 Kilogramm schweren Athleten: „Mit ihm werden wir viel bessere Möglichkeiten am Korb haben.”

Am Wochenende gibt der Hagener Bundesliga-Basketballer Per Günther sein Debüt in der A-Nationalmannschaft. Der Aufbauspieler von Erstligist ratiopharm Ulm gehört zu den 13 Spielern, die Bundestrainer Dirk Bauermann mit zum Turnier ins niederländische Leiden nimmt, nachdem Johannes Herber (Berlin) nach einem im Trainingslager in Leverkusen erlittenen Kreuzbandriss lange ausfällt und auch der mit dem Fuß umgeknickte Demond Greene (Bamberg) bis zum Lehrgang in Braunschweig (ab 12. August) geschont wird.

Beim Turnier in Leiden gegen die Niederlande (Freitag, 20.30 Uhr) und Israel (Samstag, 16 Uhr) sollen so die vielen jungen Spieler wie Günther internationale Erfahrungen sammeln. Danach wird Bauermann eine neue Einladung für die Maßnahmen in Braunschweig und Dessau mit Länderspielen gegen Serbien verschicken. Auch Günther darf mit einer weiteren Einladung rechnen, er hat offensichtlich sehr gute Chancen auf eine Teilnahme an der Europameisterschaft in Polen (7.-20. September). „Es ist sehr wahrscheinlich, dass Per Günther unser dritter Aufbauspieler sein wird”, sagte Bauermann der Südwestpresse. Vor ihm stehen in der Anfangsformation Steffen Hamann (Berlin) und als erster Entlastungsspieler Heiko Schaffartzik (Braunschweig).

Erfolgreich starteten Fabian Bleck von BBV Hagen und TuS Breckerfeld und die deutsche U16-Nationalmannschaft in die Basketball-A-Europameisterschaft in Kaunas/Litauen. Ihr Auftaktspiel gegen die Tschechische Republik gewannen die Schützlinge von Bundestrainer Frank Menz 75:64 (44:29). Flügelspieler Bleck erzielte bei 17 Minuten Einsatzzeit insgesamt zwölf Punkte und traf drei von vier Dreiern. Mit der Pausensirene verwandelte der Breckerfelder seinen ersten Dreier als Schlusspunkt eines deutschen 17:2-Zwischenspurts zum 44:29, nachdem der Gegner bis zum 27:27 (15. Minute) auf Augenhöhe gewesen war. Acht Zähler erzielte Bleck im Schlussviertel, heute geht es um 12.30 Uhr gegen Spanien.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben