FUSSBALL

Hagener Torwart Joshua Mroß bleibt Alemannia Aachen treu

Hütet weiter das Tor von Alemannia Aachen: Joshua Mroß.

Hütet weiter das Tor von Alemannia Aachen: Joshua Mroß.

Foto: Thorsten Tillmann / FUNKE Foto Services

Aachen.  Joshua Mroß verlängert seinen Vertrag beim Fußball-Regionalligisten Alemannia Aachen. Was den Hagener Torhüter jetzt besonders reizt.

Der Hagener Joshua Mroß wird auch in der kommenden Saison das Tor von Alemannia Aachen hüten. Der 24-jährige Schlussmann verlängerte seinen auslaufenden Jahresvertrag „längerfristig“, wie der Fußball-Regionalligist am Freitag mitteilte.

Bei Alemannia Aachen zur Stammkraft geworden

Joshua Mroß kam in der aktuellen Saison zu 37 Einsätzen für die Schwarz-Gelben, in denen er 13 Mal ohne Gegentreffer blieb. Im Laufe der Regionalliga-Saison, die für den Tabellen-13. insgesamt jedoch enttäuschend verläuft, wurde der Hagener zum Stammtorhüter. „Joshua hat sich durch seine Persönlichkeit und seine Leistungen zu einer Konstante auf der Torhüterposition entwickelt. Von daher war er für uns eine wichtige Personalie. Wir sind froh, dass Joshua der Alemannia längerfristig erhalten bleibt“, so Alemannia-Geschäftsführer Martin Bader.

Und Joshua Mroß sagt: „Die Ideen der Verantwortlichen haben mich überzeugt. Aachen ist für mich der ideale Ort, um mich weiterzuentwickeln und dem Verein beim Erreichen seiner Ziele helfen zu können. Ganz besonders reizt es mich, in der neuen Saison endlich mal die Fans in unserem Stadion erleben zu dürfen.“

Aus Chemnitz nach Aachen

Mroß stammt aus der Jugend des Wuppertaler SV, wo er als Keeper überragte und sich für die WSV-Herrenmannschaft empfahl. Im Zuge der Wuppertaler Insolvenz wechselte er Anfang 2019 nach Chemnitz und stieg mit dem Club als Stammtorwart in die 3. Liga auf. Dort sah Mroß als Ersatzmann aber keine Perspektive mehr – und wechselte schließlich nach Aachen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport in Hagen, Breckerfeld, Wetter und Herdecke

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben