Sommerferien

In Sportcamps bei Hagener Vereinen sind noch Plätze frei

Der Feriensporttreff beim TSV Hagen 1860 hat Tradition.

Der Feriensporttreff beim TSV Hagen 1860 hat Tradition.

Foto: Linda SonnenberG

Hagen.  In den Sommerferien bietet etliche Hagener Sportvereine Feriencamps an. Die WP gibt einen Überblick, wo noch Plätze frei sind.

Am Wochenende starten die Sommerferien, doch nicht jeder Schüler fährt sofort (oder überhaupt) in den Urlaub. Für die anderen bieten etliche Hagener Sportverein Ferien-Camps an, vom Tennis über Segeln bis zu Basketball. Die WP gibt einen Überblick über die Camps, Teilnahmebedingungen - und ob noch Plätze frei sind.

Tennis

Für tennisbegeisterte Kinder und Jugendliche bietet der TC Rot-Weiß Hagen ein „Kids Camp“ an. „Vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen können alle Interessierten teilnehmen“, sagt Vereins-Cheftrainer Nils Langer, es sind noch Plätze frei. Die Freizeit findet vom 15. bis 19. Juli auf dem Gelände des TC Rot-Weiß in der Bredelle statt. Die Teilnehmer werden von drei ausgebildeten Trainer trainiert und betreut. Neben Koordinationstraining und kleinen Wettbewerben gibt es am Ende auch noch ein Turnier mit anschließendem Familiengrillen. Jedes Kind erhält ein Campshirt sowie ein tägliches Mittagessen, der Camppreis beträgt 150 Euro. Anmeldungen und weitere Informationen: www.tc-rot-weiß-hagen.de.

Segeln

Ebenfalls vom 15. bis 19. Juli veranstaltet der Yachtclub Harkortsee seine sechste Kindersegelfreizeit. Der YCH bietet Neulingen die Möglichkeit, den Segelsport kennenzulernen, erfahrene Trainer zeigen die ersten Schritte im Hafen des Harkortsees. Neben dem Segeln gehören auch Paddeln, Kanufahren und Surfen zum Programm. „In diesem Jahr haben wir besonders viele Anmeldungen. Bereits zwei Tage, nachdem wir die Daten bekannt gegeben haben, waren alle Plätze belegt“, sagt Klubchefin Christel Kipping, 22 Kinder nehmen teil. Am Segeln Interessierte können aber freitags ab 15.45 Uhr zu den Trainingseinheiten des Vereins kommen.

Leistungs-Basketball

An „Bundesliga-Aspiranten“ wendet sich das Phoenix Hagen Leistungscamp, das vom 23. bis 26. Juli im Sportzentrum Helfe stattfindet. An vier Tagen bieten bis zu 20 Coaches individuelles Training und professionelle Betreuung, darunter die Hagener Bundesliga-Spieler Per Günther und Fabian Bleck. Teilnehmen dürfen die ersten 100 Spielerinnen und Spieler der Jahrgänge 2004 bis 2010, die in ihrer Altersklasse Regionalliga-Format haben. „Es sind noch Plätze frei, Anmeldungen werden noch bis kurz vor Beginn des Camps entgegengenommen“, sagt Jugendkoordinator Stanley Witt. Anmeldungen unter www.phoenix-hagen.de, die Teilnahmegebühr beträgt 100 Euro.

Sportarten-Mix

Der Feriensporttreff des TSV Hagen 1860 findet vom 19. bis zum 23. August im Sportzentrum Hoheleye statt. „Den Schwerpunkt legen wir auf das Sportabzeichen“, sagt Geschäftsführerin Andrea Rausch, „dafür fahren wir mit den Kindern auch einmal in das Westfalen-Bad, um die Anforderungen im Bereich Schwimmen zu absolvieren.“ Die verschiedenen Abteilungen des Vereins stellen ihre Sportarten vor. Von Donnerstag auf Freitag gibt es eine Übernachtung auf dem Gelände des TSV. Rausch: „Wir haben bereits 100 Anmeldungen, mehr können wir leider nicht nehmen, aber es liegen Wartelisten in der Geschäftsstelle aus.“

Basketball allgemein

Die SG VFK Boele-Kabel und BG Hagen laden erneut gemeinsam zum Camp, diesmal vom 19. bis 22. August in Helfe. Teilnehmen kann jeder Anfänger und Fortgeschrittene zwischen 6 und 16 Jahren, jeder Spieler wird alters- und leistungsgerecht gefördert. Für Spieler, die bereits auf hohem Niveau spielen, gibt es ein extra Leistungsprogramm. „Wir haben jedes Jahr eine bunte Mischung an Spielern“, sagt die Boelerin Mareike Barth, „auch für dieses Jahr haben wir schon 50 Anmeldungen.“ Die Teilnehmer erhalten ein Camp-Shirt und es gibt weitere Preise zu gewinnen. Alle Kinder sollen einen eigenen Ball mitbringen. Anmeldungen sind noch bis kurz vor Beginn des Camps möglich. Die Teilnahme kostet 85 Euro, Anmeldung und weitere Information gibt es unter www.boele-kabel.de und www.bghagen.de

Kanufahren

„Sport, Spaß und Spiel zu Wasser und zu Land“ ist das Motto des Piratencamps des Kanu-Club Hohenlimburg. Vom 19. bis 23. August können die Kinder (zwischen acht und zwölf) verschiedene Techniken und Bootstypen kennenlernen. Das Camp findet auf dem Gelände des KCH an der Lenne statt, jeder Teilnehmer sollte mindestens das Schwimmabzeichen in Bronze haben. Die Teilnehme kostet 140 Euro inklusive Verpflegung. Weitere Informationen, Voraussetzungen und Tagesablauf findet man unter www.kc-hohenlimburg.de.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben