Faustball

Jetzt geht es um die Deutsche Meisterschaft

| Lesedauer: 2 Minuten
Die Faustballer des TSV Hagen 1860 wollen zur Deutschen Meisterschaft.

Die Faustballer des TSV Hagen 1860 wollen zur Deutschen Meisterschaft.

Foto: Verein

Hagen.  Am Wochenende wollen die Faustballer des TSV Hagen 1860 das Ticket zu den Deutschen Meisterschaften lösen.

Die Bundesliga-Faustballer des TSV Hagen 1860 können sich am Wochenende auf eigener Anlage das Ticket für die Deutschen Meisterschaften sichern und damit die vierte DM-Qualifikation in Folge schaffen.

+++Lesen Sie auch: Der TSV Hagen ist Deutscher Faustball Vizemeister+++

Nur eine Woche nach Beendigung der regulären Saison wartet auf das Hoheleye-Team somit ein womöglich vorentscheidendes Wochenende. In den Playoffs geht es gegen die drei anderen Spitzenteams der Liga, den VfK Berlin, den SV Moslesfehen und den TV Brettorf. Die beiden erstgenannten Mannschaften gastieren am Wochenende beim Doppelheimspieltag in Hagen. „Wir haben zwei aufeinanderfolgende Heimspiele innerhalb von zwei Tagen und wollen am Sonntag den Startplatz für die Deutsche Meisterschaft Ende August in Brettorf in der Tasche haben“, gibt Spielführer Ole Schachtsiek eine klare Richtung vor.

Auch interessant:TSV Hagen: Über 2000 Arbeitsstunden und ein eigener Bagger

„In beiden Hinspielen haben wir aber nicht wirklich gut ausgesehen, daher sind wir gewarnt und motiviert zugleich.“ Am Samstag geht es um 16 Uhr gegen den VfK Berlin. Hier gab es in der Hinrunde in Berlin eine verdiente 2:5-Klatsche und damit auch die bisher einzige Saisonniederlage. „Da haben wir noch etwas gut zu machen“, zeigt sich Abwehrspieler Leo Eckerle eifrig. „Das war einer unserer schwächsten Auftritte in dieser Saison, das wollen wir Zuhause korrigieren.“

Das eigene Spiel durchziehen

Am Sonntag reist dann der starke Aufsteiger aus Moslesfehn erneut in die Volmestadt. Zur Arena-Eröffnung im Mai gab es einen knappen 5:4 Sieg für die Hausherren. Anpfiff zum Rückspiel gegen die Niedersachsen ist zu einer ungewohnten Zeit, am Sonntag um 14 Uhr.

„Wir wollen gegen beide Teams besser unser Spiel durchziehen und spielbestimmend sein. Eine erneut gut gefüllte Faustballarena wäre da natürlich ein Bonus“, so Robin Kuhlmann angriffslustig.

Vielleicht reicht schon ein Sieg

Je nach den Ergebnissen der anderen Partien am Wochenende, reicht dem TSV bereits ein Sieg, um bei der Deutschen Meisterschaft im August in Brettorf startberechtigt zu sein.

„Die Jungs haben in dieser Trainingswoche sehr fokussiert gearbeitet und auch die Arena ist wieder bestens für einen hohen Besucheransturm an gleich zwei Tagen vorbereitet“, freut sich Trainer und Abteilungsleiter Dirk Schachtsiek auf ein Wochenende voller Spitzenfaustball in Hagen.

Die Spiele im Überblick: Samstag, 16 Uhr: TSV Hagen 1860 – VfK Berlin, Sonntag: TSV Hagen 1860 – SV Moslesfehn, 14 Uhr.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport in Hagen, Breckerfeld, Wetter und Herdecke

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben