Marko Panic holt zweimal Silber beim Turnier in Springe

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Springe/Hagen.  Beim Fünfländer-Vergleichskampf im niedersächsischen Springe landete Marko Panic, Tischtennistalent des TTC Hagen, auf dem zweiten Platz der B2-Schüler-Konkurrenz. „Bei seiner zweiten Teilnahme an diesem hochkarätig besetzten Turnier gleich Silber zu holen, das ist wirklich spitze”, war TTC-Jugendwart Thorsten Hödtke mehr als zufrieden.

Die Gruppenphase überstand Marko Panic mit 3:1 Spielen als Gruppenzweiter. Nach einem umkämpften, aber nach Sätzen doch klarem 3:0-Viertelfinal-Erfolg über Matthias Danzer (Bayern) gelang ihm im anschließenden Halbfinale ein knapper 3:1-Erfolg über Taylor Fox (Hessen). Im Finale hielt Marko gegen den klaren Turnierfavoriten Tom Schweiger (Bayern) zwar in den ersten beiden Sätzen gut mit, unterlag am Ende aber mit 0:3 Sätzen.

Abgerundet wurde der Erfolg durch eine weitere Silber-Medaille im Mannschaftswettbewerb der B2-Schüler. Hier trat Panic zusammen mit Justus von Bandemer, Michael Kalaitzidis (beide Borussia Düsseldorf) und Bastian Steeg (TuS Sundern) für den WTTV an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben