Basketball

Phoenix Hagen verpflichtet US-Aufbauspieler Walker

| Lesedauer: 2 Minuten
Er soll ab nächster Woche den Phoenix-Aufbau lenken: CJ Walker (links), hier im Trikot der Ohio State Buckeyes.

Er soll ab nächster Woche den Phoenix-Aufbau lenken: CJ Walker (links), hier im Trikot der Ohio State Buckeyes.

Foto: Scott Stuart via www.imago-images.de / imago images/ZUMA Wire

Hagen.  Kurz vorm Heimspielauftakt hat Basketball-Zweitligist Phoenix Hagen seinen Kader komplett. Der neue Mann spielte an namhaften US-Universitäten.

Einen Tag vor dem Heimspielauftakt gegen Rasta Vechta hat Basketball-Zweitligist Phoenix Hagen einen neuen Aufbauspieler gefunden: CJ Walker wird der neue Spielmacher am Ischeland, das gab der ProA-Klub am Samstag bekannt. Der 24-jährige US-Amerikaner wird am Montag in der Volmestadt erwartet und soll am 3. Spieltag in Paderborn erstmals zum Einsatz kommen.

Walker ein harter Arbeiter mit Köpfchen

CJ Walker kommt frisch vom US-College - fast zumindest. Anfang August unterschrieb er seinen ersten Profivertrag beim zyprischen Erstligisten Etha Engomis Nicosia, doch beide Seiten einigten sich darauf, wieder getrennte Wege zu gehen. Zwischen Walker und Nicosia passte es nicht.

Phoenix-Trainer Chris Harris ist zuversichtlich, dass sich der 1,85 Meter große Spielmacher trotz wenig Profierfahrung in Hagen gut einfügen wird. „Zwar ist CJ ein Europa-Rookie, in seiner Entwicklung als Basketballer allerdings bereits sehr gefestigt. Über die volle Zeit am College hat er sich als harter Arbeiter und verlängerter Arm des Trainers auf dem Feld einen Ruf gemacht. Er hat verinnerlicht, dass er als Point Guard in der Verteidigung den richtigen Ton für die ganze Mannschaft setzen und ihr im Gang nach vorn mit seinem Tempo und guten Auge enorm helfen kann.“

Walker spielte an renommierten Colleges

Walker verbrachte fünf Jahre am College, die ersten beiden davon an der renommierten Florida State University. Im Jahr 2018 wechselte der quirlige Spielmacher dann zur – ebenfalls sehr namhaften – Ohio State University. Wegen des Wechsels durfte Walker gemäß der NCAA-Statuten ein Jahr keinen College-Basketball spielen. In seinem letzten Uni-Jahr kam der Point Guard in rund 30 Minuten auf durchschnittlich 9,5 Punkte, 3,2 Rebounds und 4,4 Assists. Mit Ohio State feierte Walker die Teilnahme an der March Madness, schied allerdings in der ersten Runde aus. Mit 12 Punkten und sechs Rebounds überzeugte er dennoch.

CJ Walker ist bereits der vierte Stamm-Aufbauspieler, den Phoenix Hagen für die neue Saison verpflichtete. Nachdem Kyron Cartwright gar nicht erst in Deutschland ankam und um Vertragsauflösung bat, holte der ProA-Ligist Obie Trotter, der nach wenigen Tagen wieder abreiste. Es folgte die Verpflichtung von Terrell Allen, doch der verletzte sich in seinem ersten Testspieleinsatz schwer.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport in Hagen, Breckerfeld, Wetter und Herdecke

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben