Handball

Quick geht, Witt kommt: Torwart-Wechsel beim TuS Volmetal

Voller Emotionen dabei: Sydney Quick durchlebte mit dem TuS Volmetal Höhen und Tiefen.

Voller Emotionen dabei: Sydney Quick durchlebte mit dem TuS Volmetal Höhen und Tiefen.

Foto: Michael Kleinrensing

Hagen.  Nach zehn Jahren wendet sich Torwart Sydney Quick vom TuS Volmetal ab. Einen Nachfolger hat der Handball-Drittligist aber schon gefunden.

Seit zehn Jahren trägt er das Trikot des TuS Volmetal: Von der Verbandsliga bis in die 3. Handball-Bundesliga begleitete Sydney Quick den Verein. Doch nach dieser Saison ist Schluss, der 30-Jährige verkündete seinen Rücktritt vom aktiven Handballsport. Bekannt war Quick vor allem für sein „sein unorthodoxes Torwartspiel und seine unnachahmliche Art“, wie die Volmetaler es auf ihrer Facebook-Seite nennen.

Und auch ein Nachfolger ist schon gefunden: Rico Witt wird gemeinsam mit Max Müller in der kommenden Saison das Torwart-Duo der Volmetaler bilden. Der gebürtige Mendener war zuletzt beim TV Halingen in der Landesliga aktiv und sammelte bei den SG Menden Sauerland Wölfen Erfahrung in der dritten Liga.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport in Hagen, Breckerfeld, Wetter und Herdecke

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben