TSV 1860 ist gleich zweimal gefordert

In der 2. Basketball-Regionalliga haben die beiden Hagener Mannschaften unterschiedlichste Ausgangslagen: Der TSV Hagen 1860 ist ungeschlagen alleiniger Tabellenführer, die BG Hagen II ist erfolglos am Tabellenende.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In der 2. Basketball-Regionalliga haben die beiden Hagener Mannschaften unterschiedlichste Ausgangslagen: Der TSV Hagen 1860 ist ungeschlagen alleiniger Tabellenführer, die BG Hagen II ist erfolglos am Tabellenende.

Am Samstagabend gastiert die BG-Reserve um 19.30 Uhr bei den LippeBaskets Werne. Hier hofft BG-Trainer Tome Zdravevski auf den ersten Sieg, zuletzt unterlagen die schnell spielenden Werner dem TSV Hagen 1860 knapp. Zdravevski: „Natürlich wird auch dieses Spiel sehr schwer für uns, aber hohes Tempo können wir auch - und wollen das gegen solche Gegner auch zeigen.“

Ungewohnt spät am Sonntag um 19 Uhr empfängt der TSV 1860 den BSV Wulfen in der Sporthalle Altenhagen. Der von der Hagenerin Marsha Owusu-Gjamfi trainierte BSV hat bisher erst einen Sieg auf dem Konto, nach dem Ausfall des Import-Spielers Cornell Crossland strauchelten die Wulfener dreimal in Folge. Jedoch meldeten sich auch beim TSV kranklheitsbedingt einige Spieler ab. „Wer auflaufen kann, ist ungewiss“, sagt Trainer Martin Miethling, die weiße Weste wolle man dennoch verteidigen.

Bereits am heutigen Freitag erwartet das Miethling-Team in der zweiten Runde des WBV-Pokals ProB-Absteiger CityBaskets Recklinghausen um 20.30 Uhr in Altenhagen. Mitehling: „Wir müssen uns zwar nicht verstecken, sind aber trotzdem krasser Außenseiter.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik