Badminton-Club Hohenlimburg

Vorstandsmitglieder in Ämtern bestätigt

Der Vorstand des Badminton-Clubs Hohenlimburg blickt zuversichtlich ins Jahr 2017

Der Vorstand des Badminton-Clubs Hohenlimburg blickt zuversichtlich ins Jahr 2017

Foto: Lutz Risse

Hohenlimburg.  Wiederwahl stand bei der Jahreshauptversammlung des BC Hohenlimburg an. Die Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Am Montagabend fand turnusgemäß die Jahreshauptversammlung des Badminton-Clubs Hohenlimburg statt. Der Verein wünschte sich bei der letzten Tagung im Jahr 2016 aus sportlicher Sicht ein Jahr ohne viele Verletzungen. Diese Hoffnung erfüllte sich. „Die sportliche Situation ist deshalb durchweg positiv, wir hatten keine großartigen Verletzungen. Wir können die Saison vernünftig zu Ende spielen“, resümierte Hendrik Westermeyer, Spielertrainer und zweiter Vorsitzender.

Aufstiegsspiel in Peine

Das Regionalliga-Team steht gesichert auf dem zweiten Rang, braucht in den letzten drei Partien lediglich einen Sieg gegen die drei Letzten der Tabelle, um diesen zu behaupten.

Dadurch trägt der BCH mit aller Wahrscheinlichkeit am 8. April in Peine das Aufstiegsspiel zur Zweiten Bundesliga aus. „Die Erste spielt bis auf die knappen 3:5-Niederlagen gegen Tabellenführer 1. BC Beuel eine souveräne Saison“, so Westermeyer rückblickend.

Die Leistung der Oberliga-Reserve stimmt Westermeyer mit dem vierten Platz ebenfalls froh: „In Bestbesetzung wären wir vorne mit dabei, aber so sind wir immerhin im gesicherten Mittelfeld.“

Auch auf individueller Ebene fuhren die Badminton-Cracks in den vergangenen zwölf Monaten Erfolge ein. Neben guten Ergebnissen bei den NRW-Ranglistenturnieren wurden auch Final- sowie Halbfinalplätze bei der DBV-Rangliste erkämpft. Malte Laibacher ist zurzeit Dritter in der deutschen Doppelrangliste und Zweiter im gemischten Doppel. Fabian Stoppel und Laura Riffelmann sind Vierte im Mixed.

Im Vorstand standen für vier Positionen für Neuwahlen an. Dabei wurden alle Mitglieder wiedergewählt: Hendrik Westermeyer bleibt Zweiter Vorsitzender, Stefanie Pilz Kassenwartin, Phillip Buchelt Jugendwart und Klaus Adam Schriftführer.

Erhöhung der Mitgliederbeiträge

Auch unangenehme Dinge standen beim BCH auf der Tagesordnung. So muss der Verein die erhöhten Sportstättennutzungsgebühren der Stadt Hagen auf seine Mitglieder umlegen und stimmte mit absoluter Mehrheit dafür, die Mitgliedsbeiträge für Erwachsene und Ermäßigte leicht zu erhöhen.

Für das Jahr 2017 blicken die Badminton-Cracks arbeitsintensiven Ereignissen entgegen. Unter anderem finden am 3. und 4. Juni die 29. Hagener Masters statt.

Darüber hinaus steht in diesem Jahr das 40-jährige Bestehen des Vereins an. Das soll groß gefeiert werden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben