Frauenfußball Landesliga

Damen des SuS Niederbonsfeld siegen glanzlos

Paulina Schwarz traf für den SuS Niederbonsfeld zur Führung.

Paulina Schwarz traf für den SuS Niederbonsfeld zur Führung.

Foto: Manfred Sander / FUNKE Foto Services GmbH

Hattingen.  Der SuS Niederbonsfeld wird seiner Favoritenrolle gegen Neuss-Weissenberg gerecht. Doch mit zunehmendem Spielverlauf bricht die Leistung ein.

Die Frauenmannschaft des SuS Niederbonsfeld bleibt weiter ungeschlagen und ist gegen die SVG Neuss-Weissenberg ihrer Favoritenrolle gerecht geworden. 3:1 besiegten die Bonsfelderinnen ihre Gegnerinnen.

Das Spiel war nach der 3:0-Führung bereits zur Pause entschieden, lediglich die Höhe des Sieges stand noch aus. Paulina Schwarz in der elften Minute und zweimal Britta Auer (20. und 38. Minute) sorgten für den beruhigenden Vorsprung. „Wir haben gerade aufgrund der Favoritenrolle eine aufmerksame und kämpferische Spielweise angemahnt, was wir sehr gut umgesetzt haben. Neuss hat in der ersten Halbzeit nicht einmal auf unser Tor geschossen“ sagte Co-Trainer Jörg Schwarz.

Kombinationen geraten ins Stocken

Doch im Gefühl des sicheren Sieges schalteten die Bonsfelderinnen einen Gangzurück. Kombinationen gerieten ins Stocken, die Torgefahr schwand. Nach einem Abwehrfehler gelang den Gästen noch der Anschlusstreffer. Der SuS gewann am Ende glanzlos, aber ungefährdet und bleibt auf Rang zwei. Nun steht die Elf vor zwei spielfreien Wochen, da sich sie Sportfreunde Baumberg und die Spielvereinigung Schonnebeck zurückgezogen haben.

SuS Niederbonsfeld – SVG Neuss-Weissenberg 3:1 (3:0)

Tore: 1:0 Paulina Schwarz (11.), 2:0, 3:0 Britta-Marie Auer (20., 38.), 3:1 (82.)

SuS: Schwetz, Wagner, Bretschneider (46. Birkel), Eßer (46. Kannenberg), Schwarz (70. Lümmer), Stangs, Auer, Behrendt, Werwer, Feer (46. Lenz), Farkas.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben