Handball Verbandsliga

Der HSC Haltern-Sythen feiert vorzeitig den Titelgewinn

Der HSC sicherte sich frühzeitig die Meisterschaft. .

Der HSC sicherte sich frühzeitig die Meisterschaft. .

Foto: Werner Schulte-Lünzum

Hattingen.   Drei Spieltage vor Schluss ist dem HSC der Aufstieg in die Oberliga nicht mehr zu nehmen. Bergkamen rückt auf den zweiten Rang vor.

Nicht nur in der Oberliga steht wegen der zwei mehr absolvierten Spieltage der Handball-Meister (LiT Tribe) schon vor der Osterpause fest. Auch Verbandsligist HSC Haltern-Sythen durfte bereits nach Runde 23 den Titelgewinn feiern, kann trotz Nachholspiel vom neuen Tabellenzweiten HC TuRa Bergkamen, der in Gevelsberg seinen Siegeszug fortsetzte, nicht mehr abgefangen werden. Am Tabellenende wird die Lage für Schlusslicht Westfalia Halingen, nach Ostern Gast des TuS Hattingen, immer schwieriger, der Rückstand auf Plettenberg/Werdohl wuchs auf vier Zähler an.

Dennis Bichmanns Tore reichen nicht

Halingens Goalgetter Dennis Bichmann stellte zwar mit 16 Treffern einen bemerkenswerten Saisonrekord auf, aber da auf Hagener Seite die vom Zweitliga-Team ausgeborgten Kraus und Toromanovic ebenfalls

überragend aufspielten, hieß es am Ende 41:33 für die Zweitgarnitur des VfL Eintracht. Sollte die Westfalia in Hattingen verlieren, wäre ihr Abstieg, denn sie hat ja in den direkten Vergleichen gegen ihre Tabellennachbarn das Nachsehen.

SGSH Dragons II - SV Teutonia Riemke 26:24 (10:11). SGSH-Tore: Nils Leicht (8), Florian Diehl (5), Bastian Lux (5/2), Florian Ludwig (2), Raphael Krause (2), Alexander Trimpop (1), Steffen Prior (1), Malte Müller (1), Jan Micus (1). SVT-Tore: Daniel Krüger (6), Jan Pablo Rolf (5/3), Johan Kohlenbach (4), Henrik Komisarek (3), Dennis Aufermann (3), Jonathan Geukes (2), David Schiske (1).

VfL Eintracht Hagen II - TV Westfalia Halingen 41:33 (20:14). VfL-Tore: Marius Kraus (14/7), Damian Toromanovic (9), Sebastian Schneider (6), Ole Grewel (5), Julian Pallasch (3), Torben Rieke (2), Jonas Queckenstedt (2). TVH-Tore: Dennis Bichmann (16/2), Jan Ziegenhirt (5/1), Max Jost (4), Robert Ammelt (3), Dominik Diederich (2), Andreas Grote (1), Pascal Richard (1), Florian Stracke (1).

HSG Gevelsberg-Silschede - HC TuRa Bergkamen 23:28 (10:14). HSG-Tore: Christopher Schrouven (8/1), Christian Pottkämper (5), Daniel Schrouven (3), Sebastian Breuker (3), Björn Rauhaus (2), Leonhard Stippel (1), Christopher Fege (1). HCT-Tore: Kevin Saarbeck (7), Damian Nowaczyk (6), Niklas Domanski (5), Pascal Terbeck (4), Dariusz Nowaczyk (3/3), Leon Fülber (1), Lars Kröllken (1), Philipp Moog (1).

RSVE Siegen - OSC Dortmund 27:25 (11:9). RSVE-Tore: Nils Büttner (8), Noah Kromer (5/1), Leon Giesler (4), Lars Bohne (3), Marc Weigelt (3/2), Adrian Schmidt (3), Nicola Dincic (1). OSC-Tore: Marc Bardischewski (7/3), Cedric Neuser (5), Ole Kähler (5), Thorben Lommel (2), Tom Trost (2), Tom Wegener (2), Mattis Kloppenburg (1), Lucas Prieser (1).

HSC Haltern/Sythen - PSV Recklinghausen 30:21 (16:9). HSC-Tore: Julian Schrief (10/3), Jan-Bernd Kruth (4), Tim Strotmann (4), Nick Andersen (3), Lukas Schulte-Lünzum (3), Justus Krause (2), Sascha Rauschel (2), Harald Scherer (1), Jan Mühlenbrock (1). PSV-Tore: Pierre Weber (5/1), Markus Kleine (3), Niko Strotmann (3), Simon Berg (3), Kay Sodys (2/1), Phil Pamp (2), Philipp Berg (2), Roland Lange (1).

HSV Plettenberg/Werdohl – Westfalia Hombruch 25:25 (11:15). HSV-Tore: Joel Jünger (6), Markus Winkelsträter (6), Björn Traumüller (5), Torben Höft (4), Pierre van der Hurk (2), Dominic Scheerer (2/1). Westfalia-Tore: Max Lauber (6), Ole Sasse (5/2), Jan Sasse (5/1), Tobias Böck (4), Tillmann Hobrock (3), Ruben Feldmann (1), Ralf Puttkammer (1).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben