Tischtennis Bezirksliga

EGV Hattingen feiert den ersten Erfolg in der Saison

Oliver Wagner holte zwei wichtige Punkte für den EGV Hattingen

Oliver Wagner holte zwei wichtige Punkte für den EGV Hattingen

Foto: Biene hagel / Biene Hagel / Funke Foto Services

Hattingen.  Der VfL Winz-Baak II klettert auf den zweiten Tabellenplatz. Nico Möller hebt nach dem Sieg gegen Bochum einen seiner Mitspieler heraus

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In der Tischtennis-Bezirksliga hat der EGV Hattingen den ersten Sieg gegen den TTC Westfalia Wattenscheid geholt. Der PSV Ennepe hingegen unterlag deutlich. Der VfL Winz-Baak II klettert nach dem Sieg gegen DJK Viktoria Bochum auf den zweiten Platz.

EGV Hattingen – TTC Westfalia Wattenscheid 9:5. „Unsere Leistung war herausragend. Den 9:5 Heimsieg gegen den TTC Westfalia Wattenscheid haben wir nicht kommen sehen“, sagte Oliver Wagner. Denn nun ist der ersehnte erste Sieg für den EGV da.

Die Hattinger steigern sich in den Einzelduellen

Allerdings waren die Doppel so nicht gut wie zuletzt. Der EGV sicherte sich lediglich das letzte Doppel. „Nach den Doppeln haben wir aber losgelegt wie die Feuerwehr“, erklärte Wagner. Die Hattinger schafften es sechs Spiele in Folge für sich zu entscheiden. Damit hatten die Spieler den Grundstein für den Sieg gelegt. Als es am Schluss noch einmal etwas spannender wurde, holten Georg Severins und Matthias Knoll die entscheidenden Punkte für den ersten Erfolg.

Spielverlauf:0:1, 0:2, 1:2, 2:2, 3:2, 4:2, 5:2, 6:2, 7:2, 7:3, 7:4, 7:5, 8:5, 9:5.

Doppel: L. Severins/Wagner 1:3, Porschen/G.Severins 1:3, Knoll/Hildermann 3:0.

Einzel: L. Severins 3:0, 0:3, Wagner 3:1, 1:3, Porschen 3:2, 0:3, G.Severins 3:2, 3:2, 3:1, 3:2, Hildermann 3:1.

RW Stiepel – PSV Ennepe 9:2. Eine deutliche und schnelle 2:9-Niederlage musste der PSV Ennepe hinnehmen. Die Spieler von Rot-Weiß Stiepel machten kurzen Prozess und ließen den Hattingern kaum eine Chance.

Tim Aurich und Uwe Werning holen die einzigen Punkte für den PSV

In den Doppeln ging es für die Paarungen Vogler/D. Kilfitt und Werning/U. Kilfitt jeweils in den vierten Satz, die Hattinger hatten jedoch zweimal das Nachsehen. Auch in den Einzelspielen war der PSV chancenlos. Lediglich Tim Aurich und Uwe Werning setzten sich gegen ihre Konkurrenten durch.

Spielverlauf: 1:0, 2:0, 3:0, 4:0, 4:1, 5:1, 6:1, 7:1, 7:2, 8:2, 9:2.

Doppel: Vogler/D. Kilfitt 1:3, Aurich/Hölschen 0:3, Werning/U. Kilfitt 1:3.

Einzel: Hölschen 0:3, 2:3, Aurich 3:0, 0:3, D. Kilfitt 2:3, Vogler 1:3, U. Kilfiit 0:3, Werning 3:2.

DJK Viktoria Bochum – VfL Winz-Baak II 2:9. Als schnell und einseitig entpuppte sich das Spiel zwischen dem VfL Winz-Baak II und der DJK Viktoria Bochum. 9:2 gewannen die Nordstädter.

Nico Möller lobt Mitspieler Daniel Krause

„Wir haben nichts anbrennen lassen“, sagte VfL-Spieler Nico Möller. „Daniel Krause ist aktuell in überragender Form“, lobte Möller seinen Mitspieler. Dieser zeige über die ganze Saison schon eine konstante Leistung.

Auch die anderen Mannschaftsmitglieder bringen konstante Leistungen, so dass sich die Winz-Baaker in einer guten Situation für die Rückrunde befinden.

Spielverlauf: 0:1, 1:1, 1:2, 1:3, 1:4, 2:4, 2:5, 2:6, 2:7, 2:8, 2:9.

Doppel: van Remmen/Möller 3:1, Krause/Willhardt 1:3, Neumeier/Wittebrock 3:1.

Einzel: van Remmen 3:2, 3:2, Krause 3:1, 3:1, Willhardt 1:3, Möller 3:1, Wittebrock 3:2, Neumeier 3:0.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben