Fußball Kreisliga A

Hasslinghausen sieht sich nach Auftaktpleite in der Pflicht

Kaan Kursun und der TuS Hasslinghausen möchten die Niederlage vom ersten Spieltag wiedergutmachen.

Kaan Kursun und der TuS Hasslinghausen möchten die Niederlage vom ersten Spieltag wiedergutmachen.

Foto: Carsten Klein / FUNKE Foto Services

Sprockhövel.  Nach der überraschenden Niederlage des TuS Hasslinghausen zum Start in die Kreisliga A wollen die 07er gegen Silschede einen Gang hochschalten.

Die Auftaktpleite des TuS Hasslinghausen gegen den FSV Gevelsberg II kam schon ein wenig überraschend. Nach der guten Vorbereitung hatte man sich beim TuS mehr erhofft, nämlich einen Sieg. Den soll es nun beim Auswärtsspiel gegen den FC Schwarz-Weiß Silschede geben (So., 15 Uhr).

„Silschede ist kein einfacher Gegner“, sagt Co-Trainer Christian Parlow. „In der vergangenen Saison haben wir uns schon schwer getan, dennoch zählen am Sonntag nur drei Punkte. Alles andere als ein Sieg ist nicht akzeptabel.“

Die Spieler brennen auf Wiedergutmachung

Die Spieler des TuS brennen auf eine Wiedergutmachung, das zeigten sie bereits in den Trainingseinheiten am Dienstag und Donnerstag. „Die Jungs haben fantastisch gearbeitet, sie sind noch stinksauer über die eigene Leistung und wollen das unbedingt geraderücken“, erklärt Parlow. Silschede verlor ebenfalls das erste Spiel. 0:3 unterlag die Elf von Trainer Abdullah Akbaba bei Rot-Weiß Rüggeberg.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben