Vertragsverlängerung

Hattinger Profi Mirkan Aydin verlängert Vertrag in Türkei

In Deutschland spielte Mirkan Aydin zuletzt beim SC Preußen Münster in der 3. Liga und traf dabei in einem Test auf seinen Ex-Verein VfL Bochum.

In Deutschland spielte Mirkan Aydin zuletzt beim SC Preußen Münster in der 3. Liga und traf dabei in einem Test auf seinen Ex-Verein VfL Bochum.

Foto: Hendrik Steimann

Hattingen.  Mirkan Aydin setzt die Zusammenarbeit mit dem türkischen Zweitligisten Hatayspor fort. Damit wirkt er dem Trend der vergangenen Jahre entgegen.

Der aus Hattingen stammende Fußballer Mirkan Aydin hat seinen Vertrag beim türkischen Zweitligisten Hatayspor um ein Jahr bis Juni 2020 verlängert. Dies teilte der Stürmer über seine Profilen auf sozialen Netzwerken mit. „Es ist gut für beide Seiten, in diesem Jahr bringen wir unsere Arbeit zu Ende“, schrieb er.

In den vergangenen fünf Jahren hatte der 32-Jährige mehrere internationale Stationen, nachdem er sich beim Zweitligisten VfL Bochum verabschiedete. Oft blieb Aydin nur kurze Zeit bei seinem neuen Verein. Die Stationen nach dem VfL waren: Eskisehirspor, Göztepe (Türkei), Dalkurd FF (Schweden), Preußen Münster (Deutschland), Altinordu (Türkei) und Ohod Al-Medina (Saudi-Arabien).

Aufstieg in die Süper Lig knapp verpasst

„Es passt sehr gut. Wir haben eine überragende Saison gespielt“, sagt Aydin auf Anfrage. Als Aufsteiger wurde Hatayspor Dritter und verpasste in den finalen Play-Offs knapp im Elfmeterschießen den Aufstieg in die Süper Lig. „Im Pokal haben wir Mannschaften wie Basaksehir (4:1) und Galatasaray (4:2) geschlagen“, erzählt der Hattinger.

Sportlich befindet sich sein Verein also im Moment auf einem Höhenflug und ist ambitioniert. „Wir wollen in der kommenden den verpassten Aufstieg nachholen. Deswegen habe ich mich dazu entschieden, zu bleiben, obwohl ich auch andere interessante Optionen hatte“, so Aydin

Von der TSG Sprockhövel zum VfL Bochum

Mirkan Aydin ist in der heimischen Szene bekannt. Er spielte zunächst in der Jugend des VfL Winz-Baak, über die SG Wattenscheid 09 ging es zur TSG Sprockhövel, wo er noch als A-Jugendlicher den Sprung in die Oberliga-Mannschaft der TSG schaffte. Im Sommer 2007 wechselte der Offensivspieler im Paket mit Lukas Schmitz und Christian Kalina zum VfL Bochum, wo er zunächst in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kam. Aydin wurde später Profi.

In der Türkei hat Aydin bislang 70 Spiele in der 1. Lig, der zweithöchsten Spielklasse, gesammelt und dabei 24 Tore geschossen. Zwölf mal traf er in der vergangenen Saison für seinen aktuellen Verein Hatayspor.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben